"Ich denke da optimistisch“

Fritz und Vestergaard sind fit für Stuttgart

+
Innenverteidiger Jannik Vestergaard ist wieder fit.

Bremen - Werder Bremen kann im Spiel beim VfB Stuttgart am Sonntag (17.30 Uhr, im Liveticker auf kreiszeitung.de) auf Kapitän Clemens Fritz und Innenverteidiger Jannik Vestergaard bauen.

„Für beide besteht keine große Gefahr für das Stuttgart-Spiel. Ich denke da optimistisch“, sagte Werder-Trainer Viktor Skripnik am Freitag. Fritz setzte zuletzt wegen einer Schienbeinprellung mit dem Training aus, Vestergaard fehlte wegen einer Erkältung.

Ein Wiedersehen wird es am Sonntag mit Ex-Trainer Robin Dutt geben. Der heutige VfB-Manager trainierte bis Ende Oktober 2014 die Hanseaten und musste nach dem neunten Spieltag und Platz 18 gehen. Unter Nachfolger Skripnik kletterten die Bremer ins gesicherte Mittelfeld. „Natürlich hat er einen Vorteil. Er kennt die Spieler. Allerdings haben wir nun ein anderes Gesicht“, sagte der ukrainische Coach.

Holen die Norddeutschen bei den Schwaben einen Dreier, will auch der Trainer seine Zurückhaltung in Richtung Europa League aufgeben. Aktuell beträgt der Rückstand auf den siebten Rang zwei Zähler. Auf den Relegationsplatz 16 haben die Bremer  zehn Punkte Vorsprung. „Mathematisch sind wir noch nicht gerettet. Holen wir drei Punkte, können wir mehr über andere Dinge reden“, sagte Skripnik. dpa

14 Ex-Profis bei Werder Bremen

Mehr zum Thema:

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

BVB schlägt Gladbach 4:1 - Hertha dreht Duell mit Wolfsburg

BVB schlägt Gladbach 4:1 - Hertha dreht Duell mit Wolfsburg

Bartels hält Werder am Leben

Bartels hält Werder am Leben

40 Jahre „Break Out“ - Party in Asendorf

40 Jahre „Break Out“ - Party in Asendorf

Meistgelesene Artikel

Mit Max und Mumm?

Mit Max und Mumm?

Weiter mit Wiesenhof

Weiter mit Wiesenhof

Schlusspfiff! Kruse und Bartels lassen Bremen jubeln

Schlusspfiff! Kruse und Bartels lassen Bremen jubeln

Werder-Ticker: Nouri-Elf feiert Befreiungsschlag

Werder-Ticker: Nouri-Elf feiert Befreiungsschlag

Kommentare