Vor dem zweiten Bundesliga-Spieltag

Der FC Augsburg im Schnellcheck

+
Jeong-Ho Hong

Bremen – Nach der Länderspielpause steht für den SV Werder das dritte Pflichtspiel der Spielzeit 2016/17 an. Am Sonntag gastiert der FC Augsburg im Weserstadion (15.30 Uhr). Der Gegner im Schnellcheck.

Aktuelle Form
Im Gegensatz zu den Hanseaten erreichten die Augsburger nach einem 2:0-Sieg beim FV Ravensburg die zweite Runde des DFB-Pokals – wenn auch ziemlich glanzlos. Zum Saisonauftakt der Bundesliga verlor das Team von Dirk Schuster allerdings vor heimischer Kulisse mit 0:2 gegen den VfL Wolfsburg. Werder und auch Augsburg sind noch nicht richtig in Fahrt gekommen. Das soll sich am Sonntag ändern.

Star der Mannschaft
Im Augsburger Kollektiv lässt sich „der Star“ der Mannschaft nur schwer finden. Will man trotzdem Spieler hervorheben, wäre da zum einen Marwin Hitz, der beim FCA die unangefochtene Nummer eins im Tor ist und in der Vergangenheit ein ums andere Mal bewiesen hat, wie wichtig er ist. Zum anderen sorgt Stürmer Raul Bobadilla auf der anderen Seite des Spielfeldes allein durch seine Präsenz für ständige Gefahr im gegnerischen Strafraum.

Der Trainer
Beim FC Augsburg sucht der Trainer des Jahres 2016 aktuell eine neue Herausforderung. Dirk Schuster coachte letzte Saison den Aufsteiger SV Darmstadt und schaffte mit den „Lillien“ den Klassenerhalt, den zu Saisonbeginn kaum jemand für möglich gehalten hatte. Wie schon in Darmstadt legt der 48-Jährige bei seinem neuen Arbeitgeber großen Wert auf Standards – sowohl in der Defensive als auch der Offensive. In erster Linie konzentriert sich sein Team auf die Defensivarbeiten. Im Umschaltspiel setzt Schuster auf hohes Tempo und Zug zum Tor.

Schusters Hoffnungsträger

Verletzte und gesperrte Spieler
Bis auf drei Ausnahmen stehen Dirk Schuster alle Spieler zur Verfügung. Lediglich Raphael Framberger (Nachwehen Kreuzbandverletzung), Marvin Friedrich (Adduktorenprobleme) und Jan-Ingwer Callsen-Bracker (Trainingsrückstand) fehlen den Augsburgern.

So lief das Spiel in der Rückrunde 2015/16
Im letzten Aufeinandertreffen zwischen den Grün-Weißen und dem FCA zogen die Bremer erst kurz vor Schluss den Kürzeren. Nach 1:0-Führung verlor Werder am 29. Spieltag den Abstiegskrimi im eigenen Stadion mit 1:2. Florian Grillitsch brachte den Gastgeber in der 43. Minute zunächst auf die Siegerstraße, ehe Alfred Finnbogason gut zehn Minuten nach Wiederanpfiff der zweiten Halbzeit den Ausgleich erzielte. Jeong-Ho Hong setzte die Werder-Fans in der 87. Minute in Schockstarre. Durch den Sieg in letzter Sekunde verließen die Augsburger den Relegationsplatz, auf den stattdessen die Grün-Weißen nach der Niederlage abrutschten.

kso

40 Jahre „Break Out“ - Party in Asendorf

40 Jahre „Break Out“ - Party in Asendorf

„Tabaluga“-Tour „Es lebe die Freundschaft“ in Bremen

„Tabaluga“-Tour „Es lebe die Freundschaft“ in Bremen

Neue Kinderkrippe in Barnstorf eingeweiht

Neue Kinderkrippe in Barnstorf eingeweiht

Auto stürzt in Hamburg in die Elbe: 20-Jähriger tot

Auto stürzt in Hamburg in die Elbe: 20-Jähriger tot

Meistgelesene Artikel

Mit Max und Mumm?

Mit Max und Mumm?

Weiter mit Wiesenhof

Weiter mit Wiesenhof

Skripnik: "Vielleicht hätten wir im Sommer sagen sollen: Ok, das war's"

Skripnik: "Vielleicht hätten wir im Sommer sagen sollen: Ok, das war's"

Liveticker: Fritz nicht dabei - Bargfrede in der Startelf

Liveticker: Fritz nicht dabei - Bargfrede in der Startelf

Kommentare