Immer wieder Dramatik

Das „Finale furioso“ im Abstiegskampf 1999 mit der Frankfurter Eintracht als großem Gewinner ist bis heute in punkto Dramatik unerreicht. Aber auch andere Abstiegsfinals hatten es in sich.

1995/96 – Brehmes Tränen: Es war ähnlich wie in diesem Jahr, nur mit vertauschtem Heimrecht. Der 15. Leverkusen empfing den 16. Kaiserslautern. Bis zur 82. Minute führte der FCK mit 1:0, dann traf Markus Münch für die Werkself. Das 1:1 reichte Bayer, Kaiserslautern mit seinem weinenden Weltmeister Andreas Brehme musste als 16. (damals ohne Relegation) runter in Liga zwei.

2005/06 – Punktlandung der Wölfe: Am letzten Spieltag waren Duisburg und Köln bereits weg vom Fenster, Absteiger Nummer drei wurde im direkten Duell zwischen dem VfL Wolfsburg und dem 1. FC Kaiserslautern ermittelt. Die Wölfe waren einen Punkt im Vorsprung, brauchten folglich nur ein Unentschieden. Es gelang. Das 2:2 war eine Punktlandung. Der FCK, dem nach dem Ausgleich nur noch vier Minuten plus Nachspielzeit blieben, um den Siegtreffer zu erzielen, stieg ab.

2009/10 – Hannovers Last-Minute-Rettung:  Die Ausgangslage: Der VfL Bochum (17.) brauchte im Heimspiel gegen Hannover 96 (15.) einen Sieg. Die Niedersachsen mussten wiederum fürchten, selbst bei einem Unentschieden noch von Nürnberg abgefangen und in die Relegation geschickt zu werden. Aber sie gewannen auswärts 3:0, hielten die Liga.

2014/15 – Freiburg geht k.o.:  Alle Trümpfe lagen vor dem 34. Spieltag beim Tabellen-14. SC Freiburg. Die Breisgauer lagen sieben Tore vor Hannover (15.), einen Punkt und neun Tore vor dem VfB Stuttgart (16.) sowie zwei Punkte und 17 Tore vor dem HSV. Am Ende mussten die Breisgauer aber absteigen. Das 1:2 in Hannover nutzten Stuttgart (2:1 in Paderborn) und Hamburg (2:0 gegen Schalke) und zogen vorbei. Der VfB rettete sich direkt, der HSV über die Relegation. - csa

Mehr zum Thema:

Feuer bei Party in Oakland - bis zu 40 Tote befürchtet

Feuer bei Party in Oakland - bis zu 40 Tote befürchtet

RB Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha BSC

RB Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha BSC

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Bartels hält Werder am Leben

Bartels hält Werder am Leben

Meistgelesene Artikel

Bartels bescheiden: "Das war ein gemeinschaftliches Tor"

Bartels bescheiden: "Das war ein gemeinschaftliches Tor"

Nouri: "Haben uns für viel Herz belohnt"

Nouri: "Haben uns für viel Herz belohnt"

Werder kann doch noch gewinnen: Bremen verlässt Relegationsplatz

Werder kann doch noch gewinnen: Bremen verlässt Relegationsplatz

Werder: Am 5. Juli wieder ins Zillertal

Werder: Am 5. Juli wieder ins Zillertal

Kommentare