Nördlich von Helsinki

Zwei Tote bei Schießerei in Finnland

+
Polizisten am Einsatzort.

Helsinki - Bei einer Schießerei zwischen einem Bewaffneten und der Polizei in Finnland hat es zwei Tote gegeben.

Ein Polizist und der mutmaßliche Angreifer starben, wie Polizeisprecher Petri Launiainen am Samstag dem Sender Yle mitteilte. Ein weiterer Beamter sei bei dem Schusswechsel in der dünn besiedelten Gemeinde Vihti etwa 50 Kilometer nordwestlich von Helsinki verletzt worden.

Spurensicherung am Tatort.

Polizeiangaben zufolge hatten Anwohner am Freitagabend Schüsse gehört und die Polizei verständigt. Als die Beamten das Gebiet absperrten, habe der mutmaßliche Schütze das Feuer eröffnet. Ob der Mann die Waffe anschließend auf sich selbst richtete oder von Schüssen der Beamten tödlich getroffen wurde, blieb demnach zunächst unklar. Zu seiner Identität machte die Polizei keine Angaben.

Finnlands Präsident Saul Niinistö und Ministerpräsident Juha Sipilä zeigten sich von dem Vorfall schockiert und äußerten ihr Mitgefühl.

dpa

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Klaus Allofs' Erfolge

Klaus Allofs' Erfolge

Meistgelesene Artikel

Zahl der Todesopfer nach Brand bei Lagerhaus-Party gestiegen

Zahl der Todesopfer nach Brand bei Lagerhaus-Party gestiegen

Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Jugendliche blamieren den “Meist gehassten Mann der USA“

Jugendliche blamieren den “Meist gehassten Mann der USA“

21 Jahre nach Hinrichtung: Gericht erklärt Mann für unschuldig

21 Jahre nach Hinrichtung: Gericht erklärt Mann für unschuldig

Kommentare