Zwei Arbeiter bei Brückeneinsturz schwer verletzt

+
Abgestürzt: Ein Bagger liegt mit den Trümmern einer Brücke in Augsburg in der Wertach. Foto: Stefan Puchner

Augsburg (dpa) - Beim Abriss einer Brücke in Augsburg sind zwei Arbeiter schwer verletzt worden. Ausgerechnet auf diesem Teilbereich waren nach Polizeiangaben ein Baggerfahrer und ein weiterer Mitarbeiter mit Arbeiten beschäftigt gewesen.

Sie stürzten mit den Trümmern etwa fünf Meter in die Tiefe. Dabei erlitten sie schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen.

Zuerst hatte die "Augsburger Allgemeine" über den Vorfall berichtet. Erst Mitte Juni war beim Einsturz eines neu gebauten Brückenteils für die Autobahn 7 in Unterfranken ein Mensch gestorben.

Die Ursache für den Einsturz war zunächst unklar. Die Arbeiten in der Augsburger Innenstadt sind schon länger im Gange. "Neben dieser Brücke ist bereits eine Aushilfsbrücke gebaut und in Betrieb. Jetzt sollte diese alte Brücke abgerissen werden, und dabei kam es zu dem Unfall", sagte der Polizeisprecher. Die Bergungsarbeiten seien schwierig gewesen, weil die Verletzten vom Ufer der Wertach erst wieder nach oben transportiert werden mussten.

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Klaus Allofs' Erfolge

Klaus Allofs' Erfolge

Meistgelesene Artikel

Zahl der Todesopfer nach Brand bei Lagerhaus-Party gestiegen

Zahl der Todesopfer nach Brand bei Lagerhaus-Party gestiegen

Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Jugendliche blamieren den “Meist gehassten Mann der USA“

Jugendliche blamieren den “Meist gehassten Mann der USA“

21 Jahre nach Hinrichtung: Gericht erklärt Mann für unschuldig

21 Jahre nach Hinrichtung: Gericht erklärt Mann für unschuldig

Kommentare