Nach Attacke auf Polizistin

Polizei erschießt Angreifer - keine Terrortat

Paris - Ein Mann hat in Vincennes, im Osten von Paris, eine Polizeibeamtin angegriffen. Ein Polizist hat den gewalttätigen Täter daraufhin erschossen.

Die Polizei hat in Vincennes im Osten von Paris einen Mann erschossen, der zuvor eine Polizeibeamtin angegriffen hatte. Das bestätigte die Polizeipräfektur Paris am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. 

„Es handelt sich nicht um eine terroristische Attacke“, sagte ein Sprecher auf Anfrage. Laut Nachrichtenagentur AFP litt der 29 Jahre alte Angreifer unter psychischen Störungen. Er habe zuhause zunächst Pfleger und dann die Polizistin mit einem Messer angegriffen. Die Beamtin wurde leicht verletzt.

Nach einer beispiellosen Terrorserie gilt in Frankreich immer noch der Ausnahmezustand. Auf den Straßen sind auch Soldaten unterwegs, um Bürger zu schützen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Feuer bei Party in Oakland - bis zu 40 Tote befürchtet

Feuer bei Party in Oakland - bis zu 40 Tote befürchtet

RB Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha BSC

RB Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha BSC

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Bartels hält Werder am Leben

Bartels hält Werder am Leben

Meistgelesene Artikel

Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Jugendliche blamieren den “Meist gehassten Mann der USA“

Jugendliche blamieren den “Meist gehassten Mann der USA“

21 Jahre nach Hinrichtung: Gericht erklärt Mann für unschuldig

21 Jahre nach Hinrichtung: Gericht erklärt Mann für unschuldig

Mitten in New York: Dreister Dieb klaut Goldbehälter im Millionenwert 

Mitten in New York: Dreister Dieb klaut Goldbehälter im Millionenwert 

Kommentare