In den Tiroler Alpen

Neunjährige bei 200 Meter tiefem Sturz schwer verletzt

Hintertux - Tragisches Unglück in den Tiroler Alpen: Ein kleines Mädchen aus Deutschland ist dort in die Tiefe gestürzt. Das Kind wurde schwer verletzt.

Ein neun Jahres altes Mädchen aus Deutschland ist in den Tiroler Alpen rund 200 Meter über steiles Gelände abgestürzt und dabei schwer verletzt worden. Nach Angaben der österreichischen Polizei war die Kleine am Freitag im Bereich der Sommerbergalm bei Hintertux auf einem Wanderweg unterwegs. Plötzlich stürzte die Neunjährige in dem Gelände ab und zog sich dabei schwere Kopfverletzungen zu. Das Mädchen wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik in Innsbruck gebracht.

Vor wenigen Wochen war es in Osttirol zu einem tödlichen Zwischenfall gekommen. Ein 35-Jähriger war dort vor den Augen seines Schwiegervaters in eine Gletscherspalte gestürzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Wintersport in der Skihalle Neuss

Wintersport in der Skihalle Neuss

Ab in die Berge: Das sind die Trends beim Winterurlaub

Ab in die Berge: Das sind die Trends beim Winterurlaub

Was aktuelle Smartwatches wirklich können

Was aktuelle Smartwatches wirklich können

BVB holt mit starkem 2:2 bei Real den Gruppensieg

BVB holt mit starkem 2:2 bei Real den Gruppensieg

Meistgelesene Artikel

Zahl der Todesopfer nach Brand bei Lagerhaus-Party gestiegen

Zahl der Todesopfer nach Brand bei Lagerhaus-Party gestiegen

Grünes Licht für fahrplanmäßigen Betrieb des Gotthard-Basistunnels

Grünes Licht für fahrplanmäßigen Betrieb des Gotthard-Basistunnels

Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Jugendliche blamieren den “Meist gehassten Mann der USA“

Jugendliche blamieren den “Meist gehassten Mann der USA“

Kommentare