Kleiner Hai verbeißt sich in Arm: Frau okay, Tier tot

+
Kleine Ammenhaie sind in Floridas Gewässern häufig. Die trägen Tiere greifen nur an, wenn sie geärgert oder attackiert werden. Foto: Alison Markowitz

Boca Raton (dpa) - Mit einem kleinen Hai am Arm ist eine Frau in den USA ins Krankenhaus gebracht worden. Das etwa 60 Zentimeter lange Tier hatte sich in Boca Raton eisern in die Schwimmerin verbissen, berichtete der "Sun Sentinel".

"Er wollte einfach nicht aufgeben", sagte Augenzeuge Shlomo Jacob. Kleine Ammenhaie sind in Floridas Gewässern häufig. Die trägen Tiere greifen nur an, wenn sie geärgert oder attackiert werden. Nate Pachter von der Küstenwache erklärte: "Er hätte niemals zugebissen, wenn sie vorher keinen Blödsinn gemacht hätte." Der Frau passierte außer den kleinen Bisswunden am Unterarm nicht viel, der Ammenhai war schon auf dem Weg in die Klinik tot.

Feuer bei Party in Oakland - bis zu 40 Tote befürchtet

Feuer bei Party in Oakland - bis zu 40 Tote befürchtet

RB Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha BSC

RB Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha BSC

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Bartels hält Werder am Leben

Bartels hält Werder am Leben

Meistgelesene Artikel

21 Jahre nach Hinrichtung: Gericht erklärt Mann für unschuldig

21 Jahre nach Hinrichtung: Gericht erklärt Mann für unschuldig

Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

„Müssen tiefer graben“: Liegt hier doch der Nazi-Goldzug?

„Müssen tiefer graben“: Liegt hier doch der Nazi-Goldzug?

Bericht: Zwei Deutsche bei Flugzeugabsturz in Frankreich getötet

Bericht: Zwei Deutsche bei Flugzeugabsturz in Frankreich getötet

Kommentare