Leichnam von Kates Krankenschwester nach Indien ausgeflogen

Neu Delhi - Der Leichnam der Krankenschwester, die in der Klinik der schwangeren Herzogin Kate auf den Telefonscherz eines australischen Radiosenders hereingefallen war, ist nach Indien geflogen worden.

Mehrere TV-Sender zeigten, wie der Sarg am Sonntag im südindischen Mangalore ankam. Am Montag soll der Leichnam laut dem Nachrichtensender CNN-IBN zur Beerdigung in den nahe gelegenen Ort Shirva gebracht werden. Dort war die 46-Jährige aufgewachsen. Der Ehemann und ihre zwei Kinder begleiteten die Tote. Die Krankenschwester hatte den Scherzanruf in Kates Krankenstation durchgestellt. Wenig später beging sie Selbstmord.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

BVB schlägt Gladbach 4:1 - Hertha dreht Duell mit Wolfsburg

BVB schlägt Gladbach 4:1 - Hertha dreht Duell mit Wolfsburg

Bartels hält Werder am Leben

Bartels hält Werder am Leben

40 Jahre „Break Out“ - Party in Asendorf

40 Jahre „Break Out“ - Party in Asendorf

Meistgelesene Artikel

21 Jahre nach Hinrichtung: Gericht erklärt Mann für unschuldig

21 Jahre nach Hinrichtung: Gericht erklärt Mann für unschuldig

Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

„Müssen tiefer graben“: Liegt hier doch der Nazi-Goldzug?

„Müssen tiefer graben“: Liegt hier doch der Nazi-Goldzug?

Bericht: Zwei Deutsche bei Flugzeugabsturz in Frankreich getötet

Bericht: Zwei Deutsche bei Flugzeugabsturz in Frankreich getötet

Kommentare