Regen und Gewitter im Laufe des Abends

+
Jungrinder liegen auf einer Wiese im Schaumburger Land bei warmen Sommertemperaturen in der Sonne. Foto: Holger Hollemann

Offenbach (dpa) - Heute Nachtmittag und Abend bilden sich südöstlich einer Linie von der Eifel bis zum Oderbruch Quellwolken, die verbreitet Schauer und teils kräftige Gewitter mit Starkregen und Hagel bringen, berichtet der Deutsche Wetterdienst.

Lokal besteht Unwettergefahr infolge heftigen Starkregens. Nordwestlich davon ist es wechselnd bewölkt, im Norden und Nordwesten zum Teil sogar sonnig. Ganz vereinzelt gibt es noch Schauer, besonders im Nordseeumfeld, meist bleibt es trocken. Bei sommerlich warmen Höchstwerten von 25 bis 30 Grad weht der Wind nur schwach aus West bis Nordwest. Im Nordwesten und im Küstenumfeld bleibt es kühler mit Werten um 23 Grad. In der Nacht zum Mittwoch bleibt es im Norden und Nordwesten trocken und aufgelockert bewölkt, auch im äußersten Westen klingen die Schauer und Gewitter ab.

Im übrigen Land regnet es bei starker Bewölkung gebietsweise schauerartig verstärkt, anfangs treten kräftige Gewitter mit Starkregen auf. Die Tiefstwerte liegen bei 18 bis 13 Grad. Der Wind weht schwach aus West.

Mehr zum Thema:

Klaus Allofs' Karriere in Bildern

Klaus Allofs' Karriere in Bildern

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Mehr Wohnungslose in Deutschland

Mehr Wohnungslose in Deutschland

Neddener Advent

Neddener Advent

Meistgelesene Artikel

Zahl der Todesopfer nach Brand bei Lagerhaus-Party gestiegen

Zahl der Todesopfer nach Brand bei Lagerhaus-Party gestiegen

Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Jugendliche blamieren den “Meist gehassten Mann der USA“

Jugendliche blamieren den “Meist gehassten Mann der USA“

21 Jahre nach Hinrichtung: Gericht erklärt Mann für unschuldig

21 Jahre nach Hinrichtung: Gericht erklärt Mann für unschuldig

Kommentare