Während religiöser Zeremonie

Gebäude in Texas stürzt ein - viele Verletzte

Houston - Während einer religiösen Zeremonie in einem Gebäude in Texas ist der Fußboden eingestürzt. Die Menschen mussten aus dem Schutt geborgen werden - mehr als 30 wurden verletzt.

Beim Einsturz einer aufgestockten Garage in Houston im US-Bundesstaat Texas sind nach einem Medienbericht mehr als 30 Menschen verletzt worden. Nach Angaben des TV-Senders „ABC 13“ hatten sich etwa 100 Menschen am Donnerstag zu einer religiösen Zeremonie versammelt, als Gebäude zusammenbrach. Ein tragender Balken sei unter dem Gewicht der Versammelten zerbrochen, daraufhin sei der Fußboden eingestürzt, hieß es nach Angaben eines Augenzeugen. Die Menschen mussten aus dem Schutt geborgen werden, sagte ein Feuerwehrsprecher dem Sender. 36 Menschen wurden in Krankenhäuser gebracht. Lebensbedrohlich verletzt wurde jedoch niemand.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema:

Papst wünscht sich bescheidenere Kirche

Papst wünscht sich bescheidenere Kirche

So lieben ihn die Fans: Andreas Gabalier als Alpen-Elvis

So lieben ihn die Fans: Andreas Gabalier als Alpen-Elvis

Appletree Garden: Der Freitag

Appletree Garden: Der Freitag

"Herr, vergib uns": Papst setzt in Auschwitz stille Zeichen

"Herr, vergib uns": Papst setzt in Auschwitz stille Zeichen

Meistgelesene Artikel

Am Gotthardtunnel: Deutsche Familie zwischen Lkw zerquetscht

Am Gotthardtunnel: Deutsche Familie zwischen Lkw zerquetscht

War alles geplant? Pilot der MH370 simulierte offenbar den Todesflug 

War alles geplant? Pilot der MH370 simulierte offenbar den Todesflug 

Frau löst Bombenalarm aus, damit ihr Mann nicht abfliegt

Frau löst Bombenalarm aus, damit ihr Mann nicht abfliegt

Mindestens 19 Tote bei Amoklauf in Japan

Mindestens 19 Tote bei Amoklauf in Japan

Kommentare