Vergehen erschüttert Brasilien

Gruppenvergewaltigung in Brasilien: Männer angeklagt

+
In Rio de Janeiro gab es wütende Proteste, nachdem die Vergewaltigung bekannt wurde.

Rio de Janeiro - In Brasilien sind die ersten Täter nach der Gruppenvergewaltigung eines 16-jährigen Mädchens angeklagt worden. Sieben Männer müssten sich nun verantworten.

Das berichten örtliche Behörden nach einem Bericht der Zeitung „O Estado de São Paulo“ vom Freitag mitteilten. Der Fall hatte vor einigen Wochen das südamerikanische Land bis in die politische Spitze erschüttert.

Die Tat war durch ein in den sozialen Netzwerken verbreitetes Video publik geworden. Der Film zeigte das Mädchen ohnmächtig, anscheinend nach der Vergewaltigung, umgeben von mehreren Männern, die es berühren und lachend sagen, „etwa 30“ seien über es hergefallen. Die 16-Jährige hatte erklärt, sie sei abends zu einem Freund gegangen und am nächsten Tag in einer anderen Wohnung umgehend von bewaffneten Männern aufgewacht. Die Behörden waren den Tätern durch das Video auf die Spur gekommen.

dpa

Mobiler Massagesalon: Wohlfühloase Auto 

Mobiler Massagesalon: Wohlfühloase Auto 

Weihnachtsmarkt in Twistringen

Weihnachtsmarkt in Twistringen

Feuer in Mehrfamilienhaus in Bremen

Feuer in Mehrfamilienhaus in Bremen

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Meistgelesene Artikel

Zahl der Todesopfer nach Brand bei Lagerhaus-Party gestiegen

Zahl der Todesopfer nach Brand bei Lagerhaus-Party gestiegen

Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Jugendliche blamieren den “Meist gehassten Mann der USA“

Jugendliche blamieren den “Meist gehassten Mann der USA“

21 Jahre nach Hinrichtung: Gericht erklärt Mann für unschuldig

21 Jahre nach Hinrichtung: Gericht erklärt Mann für unschuldig

Kommentare