Tödliches Rollenspiel

Frau bei Polizeiübung in Florida erschossen

Punta Gorda - Bei einer Polizeiübung im US-Bundesstaat Florida ist eine Frau versehentlich von einem Polizisten erschossen worden.

Die 73 Jahre alte Bibliothekarin hatte am Dienstagabend (Ortszeit) mit mehreren anderen Bürgern in der Stadt Punta Gorda an der Simulation teilgenommen. Während der ersten Runde eines Rollenspiels habe der Polizist irrtümlicherweise scharf geschossen, sagte Polizeichef Tom Lewis. Die Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht. Dort konnte aber nur noch ihr Tod festgestellt werden. Lewis sprach von einem Unfall. Die Sicherheitsbehörden ermitteln, wie es dazu kommen konnte. Der Polizist wurde vorübergehend vom Dienst suspendiert.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Feuer bei Party in Oakland - bis zu 40 Tote befürchtet

Feuer bei Party in Oakland - bis zu 40 Tote befürchtet

RB Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha BSC

RB Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha BSC

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Bartels hält Werder am Leben

Bartels hält Werder am Leben

Meistgelesene Artikel

Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

21 Jahre nach Hinrichtung: Gericht erklärt Mann für unschuldig

21 Jahre nach Hinrichtung: Gericht erklärt Mann für unschuldig

Jugendliche blamieren den “Meist gehassten Mann der USA“

Jugendliche blamieren den “Meist gehassten Mann der USA“

Mitten in New York: Dreister Dieb klaut Goldbehälter im Millionenwert 

Mitten in New York: Dreister Dieb klaut Goldbehälter im Millionenwert 

Kommentare