Autos brennen in Magdeburg - 750 000 Euro Schaden

+
Mehrere ausgebrannte Autos, darunter Fahrzeuge der Bundespolizei und der Deutschen Bahn, am Hauptbahnhof in Magdeburg. Foto: Peter Gercke

Magdeburg (dpa) - Beim Brand mehrerer Autos - darunter Fahrzeuge der Bundespolizei und der Deutschen Bahn - ist am Hauptbahnhof in Magdeburg ein Sachschaden von rund 750 000 Euro entstanden.

18 Autos fingen in der Nacht auf dem Gelände der Bundespolizei Feuer, wie ein Sprecher der Polizei in Magdeburg sagte. "Wir gehen von Brandstiftung aus derzeit."

Als die Feuerwehrleute am Bahnhof eintrafen, hätten bereits weit mehr als zehn Wagen gebrannt, teilte die Feuerwehr mit. Das Übergreifen der Flammen auf eine angrenzende Lagerhalle konnte verhindert werden. Tatverdächtige gab es laut Polizei zunächst nicht.

Hannover festigt Rang drei - St. Pauli holt Punkt

Hannover festigt Rang drei - St. Pauli holt Punkt

Weihnachtsmarkt in Diepholz

Weihnachtsmarkt in Diepholz

Mitmachtag der Kita Dörverden

Mitmachtag der Kita Dörverden

Unfälle auf der A1 in Richtung Bremen

Unfälle auf der A1 in Richtung Bremen

Meistgelesene Artikel

Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

„Müssen tiefer graben“: Liegt hier doch der Nazi-Goldzug?

„Müssen tiefer graben“: Liegt hier doch der Nazi-Goldzug?

Fischer werden mit Pottwal-Kotze zu Millionären

Fischer werden mit Pottwal-Kotze zu Millionären

Bericht: Zwei Deutsche bei Flugzeugabsturz in Frankreich getötet

Bericht: Zwei Deutsche bei Flugzeugabsturz in Frankreich getötet

Kommentare