Ausbildung bei der Kreiszeitung zum/r Medienkaufmann/frau

+
Die Mediengruppe Kreiszeitung in Syke.

Die Mediengruppe Kreiszeitung umfasst neun regionale Tageszeitungstitel zwischen Hunte, Weser und Wümme. Mit unseren Print- und Onlineausgaben mit Schwerpunkt auf der lokalen Berichterstattung sind wir der entscheidende Medien- und Werbepartner der Region.

Über 80.000 Zeitungen und Supplements verlassen täglich unsere Druckhäuser in Syke und Walsrode. Unsere Branche bietet interessante und abwechslungsreiche berufliche Chancen.

Wollen Sie die vielfältigen, kaufmännischen Arbeitsaufgaben im Verlag kennenlernen? Interessieren Sie sich für Marketing, Verkauf und Vertrieb? Dann sollten Sie sich um einen Ausbildungsplatz zum/r Medienkaufmann/-frau bewerben.

Unsere Auszubildenden werden in der Vermarktung und Verkauf von Print- und Digitalmedien sowie im Anzeigenbereich ausgebildet. Bewerber/innen sollten einen qualifizierten Realschulabschluss oder (Fach-)Abitur haben und gute Deutsch- und PC-Kenntnise besitzen. Ein überdurchschnittliches Engagement und eine motivierte Teamarbeit setzen wir voraus.

Fühlen Sie sich angesprochen?

Schriftliche Bewerbungsunterlagen mit tabellarischem Lebenslauf, Foto, Kopien der letzten Zeugnisse sowie Praktikumsnachweise senden Sie bitte an: Mediengruppe Kreiszeitung z.Hd. Christina Löhmann Am Ristedter Weg 17 28857 Syke oder christina.loehmann@kreiszeitung.de

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung.

Sponsorenlauf am Sottrumer Gymnasium 

Sponsorenlauf am Sottrumer Gymnasium 

Der neue Mercedes AMG GT C Roadster

Der neue Mercedes AMG GT C Roadster

Viele Spitzenpolitiker bei Trauerfeier für Shimon Peres

Viele Spitzenpolitiker bei Trauerfeier für Shimon Peres

In Paris beginnt die Zukunft des Autos

In Paris beginnt die Zukunft des Autos

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion