Werder Bremen: Wird nachgekauft?

    • aHR0cDovL3d3dy5rcmVpc3plaXR1bmcuZGUvc3BvcnQvd2VyZGVyLWJyZW1lbi93aXJkLW5hY2hnZWthdWZ0LTI3MDg3ODkuaHRtbA==2708789Wird nachgekauft?0true
    • 21.01.13
    • Werder Bremen
    • 69
    • Drucken

Wird nachgekauft?

    • recommendbutton_count100

Bremen - Thomas Schaaf begründete seine Systemumstellung auch mit fehlenden Alternativen für den gesperrten Marko Arnautovic. Niclas Füllkrug, der einzige vorgesehene Ersatz im Kader, ist seit November außer Form und seit Freitag am Knie verletzt.

© nph

Fehlenden Alternativen für den gesperrten Marko Arnautovic.

Mitte der Woche will er wieder ins Training einsteigen. Trotzdem besteht für Werder eigentlich Handlungsbedarf auf der Position des Außenstürmers, weil auch Eljero Elia seit Monaten schwächelt. Schaaf wollte einen Transfer nicht ausschließen. „Wir schauen immer“, sagte der Coach. Er betonte aber auch, dass Werders finanzielle Mittel begrenzt seien und sich der Club keinen so ausgeglichenen Kader wie Bayern, Dortmund, Leverkusen, Schalke oder Wolfsburg leisten könne. Deshalb müsste auf Spieler „mit Phantasie“ wie zum Beispiel Özkan Yildirim gesetzt werden. · kni

Die Spieler in der Einzelkritik

Bilder vom Spiel

zurück zur Übersicht: Werder Bremen

Kommentare

  • Neueste Kommentare
  • Beliebteste Kommentare
Bobby Ewing22.01.2013, 17:54Antwort
(0)(0)

Hallo Dave! Tut jetzt nichts zur Sache, aber als ich Deinen Nick las, schwelgten meine Erinnerungen tief in die Vergangenheit!
Du musst ja mindestens so alt wie ich sein, denn wenn ich mich recht erinnere, war Dave Watson Werders neuer "Superstar" in der Abstiegssaison 79/80, der im 2. (?) Saissonspiel gegen München 60 vom Platz flog und dann sofort frustriert auf die Insel zurückkehrte, stimmt's?
Hoffentlich kein schlechtes Omen - Daher Dir alles Gute! :-)

DoubleHugh22.01.2013, 13:46Antwort
(0)(0)

Guter Post, aber das mit Matthäus ist einfach nicht wahr.
... Wahrscheinlich hat er Fussball Sachverstand, aber ihm fehlt dennoch an allen anderen Ecken viel zu viel um ein auch nur passabler Trainer zu sein.

Zwischenmenschlich, sozial, authoritär, ....

DoubleHugh22.01.2013, 13:40Antwort
(0)(0)

Versteh ich auch nicht. De Bruyne wurde doch klar auf dem Flügel spielend geholt. Und genau wie du sagst in der Mitte gibt es genug Qualität die mehr Sinn macht, als ein Neu-Einkauf.

Ich mag den Schaaf wirklich sehr, aber warum der Petersen nach Außen stellt und de Bruyne in den Sturm, weil Arnautovic fehlt!? Obwohl Petersen im Sturm und de Bruyne ja Außen spielen kann ... mir unerklärlich.

Ganz klares Pro dafür, dass vorhandene Personal zu nutzen! Der Trainer ist zu prinzipiell um Leute wie Ekici zu bringen, weil er ihn irgendwie durch nicht-Berücksichtigung motivieren will oder so ähnlich...

Aber keine Frage, der Kader ist gut genug bestückt um deutlich besser abzuschneiden.

Alle Kommentare anzeigen

Facebook 'Like Box' wird geladen... Inhalt wird geladen - Downloadanzeige

http://www.facebook.com/pages/Kreiszeitung-Syke/146798206489300truefalsefalse

Werder Bremen

Infos und aktuelle Nachrichten über Werder Bremen. Lesen Sie alles über den norddeutschen Top-Verein.weiter....

52.916111,8.818611

Karte wird geladen... Karte wird geladen - Downloadanzeige

Beliebteste Lokalmeldungen

  • Heute
  • 7 Tage
  • 30 Tage
  • Themen
Aaron Hunts Weggang ist ein großer Verlust für Werder, der aber nicht mit einem großen Transfer beantwortet werden kann.

Top-Transfer „nicht sehr wahrscheinlich“

Bremen - Das Zittern ist beendet, die Zukunftsplanung kann nun Fahrt aufnehmen. Werder Bremen bleibt mit sehr großer Wahrscheinlichkeit erstklassig, braucht für die kommende Saison aber nicht nur wegen des bevorstehenden Verlustes von Aaron Hunt personelle Verstärkungen.Mehr...

So fröhlich wie selten zuvor bei Medienterminen: Theodor Gebre Selassie fühlt sich viel wohler, seitdem er Deutsch spricht und im Mittelfeld spielt. ·

Der neue Theo ist nicht nur auf dem Platz offensiver

Bremen - Die Frage nach der passenden Sprache beantwortet Theodor Gebre Selassie mit einem freundlichen „Suchen Sie sich eine aus.“ Die Journalisten sind erstaunt. Bislang hatte man sich mit dem Werder-Profi doch überwiegend auf Englisch verständigt, weil Deutsch auf der einen und Tschechisch auf der anderen Seite noch nicht gesprächstauglich waren. Aber die eine Seite, sprich der Fußballer aus Tschechien, war fleißig. Sehr fleißig sogar.Mehr...

Zufrieden mit dem Hannover-Spiel, aber zurücklehnen kommt für Werder-Sportchef Thomas Eichin trotzdem noch längst nicht in Frage. ·

Sportchef Eichin fordert „brutalste Vehemenz“

Bremen - Mit dem Auswärtssieg im kleinen Nordderby bei Hannover 96 (2:1) hat sich Werder im Abstiegskampf gehörig Luft verschafft. Sportchef Thomas Eichin sieht seinen Club aber noch immer in einer „nicht ungefährlichen Lage“ und fordert „brutalste Vehemenz“ im Heimspiel gegen Schalke am Samstag (15.30 Uhr).Mehr...

Meist kommentierte Artikel

  • 3 Tage
  • 7 Tage
  • Themen

Ziel erreicht – und jetzt beginnt die Zukunft

Bremen - von Carsten Sander. Gerettet! Nach einem Oster-Wochenende, das besser nicht hätte laufen können, bestehen am Klassenerhalt von Werder Bremen in der Fußball-Bundesliga nur noch theoretische Zweifel.Mehr...

Artikel lizenziert durch © kreiszeitung
Weitere Lizenzierungen exklusiv über http://www.kreiszeitung.de

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.