Stevanovic ab heute bei Zwolle

    • aHR0cDovL3d3dy5rcmVpc3plaXR1bmcuZGUvc3BvcnQvd2VyZGVyLWJyZW1lbi9zdGV2YW5vdmljLWhldXRlLXp3b2xsZS0yNjkyMTQ5Lmh0bWw=2692149Stevanovic ab heute bei Zwolle0true
    • 09.01.13
    • Werder Bremen
    • 15
    • Drucken

Stevanovic ab heute bei Zwolle

    • recommendbutton_count100

Belek - Wenn er überzeugt, ist er weg: Aleksandar Stevanovic – nach einem Schlüsselbeinbruch gerade wieder fit, bei den Werder-Profis aber chancenlos – absolviert ab heute ein mehrtägiges Probetraining beim niederländischen Erstligisten PEC Zwolle.

„Dann entscheiden sie, ob sie mich ausleihen wollen – erst mal bis Sommer. Für mich ist das eine gute Chance. wieder mehr zu spielen“, meinte der 21-jährige Serbe, der bislang drei Mal für Werder in der Bundesliga spielte (vergangene Saison) und noch bis 2014 unter Vertrag steht. Bei Denni Avdic, den Werder ebenfalls an Zwolle verliehen hat, habe er sich erkundigt. „Er hat es mir empfohlen“, sagte Defensivspieler Stevanovic, der schon am Freitag auflaufen könnte – im Test gegen Werder. Denn die Holländer absolvieren ihr Trainingslager ebenfalls in Belek. Bremens Coach Thomas Schaaf würde es begrüßen, wenn der Deal klappt: „Das wäre für alle eine gute Sache.“ · mr

zurück zur Übersicht: Werder Bremen

Kommentare

  • Neueste Kommentare
  • Beliebteste Kommentare
Schnitzelman10.01.2013, 12:05
(0)(0)

ist doch nicht schlecht..Zwolle hat für mich gutes Zweitliganiveau und es gibt gewisse Vereine in den Niederlanden, die auch in der BuLi recht weit oben stehen könnten, wie z.B. Ajax, Alkmaar, Twente,

das dürfte genau das richtige Niveau sein, damit Aleks (hoffentlich verletzungsfrei), wieder in die Spur kommt, genau so, wie es anscheinend bei Denni Avdic läuft.

Und dann kann Werder immer noch (ähnlich wie Chelsea und KdB) im Sommer schauen wie es weitergeht.

Heckenschreck09.01.2013, 15:33Antwort
(1)(0)

Schaaf brennt ja foermlich darauf seinen eigenlich Kapitaen zum Oberwutz zu ernennen und auf dem Platz Anweisungen piepsen zu lassen. Fritz wird es nicht mehr lange beiben. Barfi ist allerdings vom Typ her einer den Schaaf "unbedingt" halten wird.

Guest09.01.2013, 15:19Antwort
(1)(0)

Das wäre der Hit: Fritzchen, Bargfrede, Ignijovski, Schmitz erst einmal weg, und das Trainer-Team bitte auch dorthin

Alle Kommentare anzeigen

Facebook 'Like Box' wird geladen... Inhalt wird geladen - Downloadanzeige

http://www.facebook.com/pages/Kreiszeitung-Syke/146798206489300truefalsefalse

Werder Bremen

Infos und aktuelle Nachrichten über Werder Bremen. Lesen Sie alles über den norddeutschen Top-Verein.weiter....

52.916111,8.818611

Karte wird geladen... Karte wird geladen - Downloadanzeige

Beliebteste Lokalmeldungen

  • Heute
  • 7 Tage
  • 30 Tage
  • Themen
Unstimmigkeiten bei der Lizenzvergabe – aber Werder-Boss Klaus Filbry sieht darin kein gravierendes Problem.

Das ist neu: Werder mit Problemen bei Lizenzvergabe

Bremen - Jahrelang war es ein Selbstgänger. Immer, wenn die Deutsche Fußball-Liga (DFL) wenige Wochen vor Saisonende die Lizenzen für die kommende Spielzeit vergab, vermeldete Werder: Alles bestens! Der „Liga-Führerschein“ wurde stets ohne Auflagen ausgestellt. Doch aktuell gibt es Unstimmigkeiten.Mehr...

So fröhlich wie selten zuvor bei Medienterminen: Theodor Gebre Selassie fühlt sich viel wohler, seitdem er Deutsch spricht und im Mittelfeld spielt. ·

Der neue Theo ist nicht nur auf dem Platz offensiver

Bremen - Die Frage nach der passenden Sprache beantwortet Theodor Gebre Selassie mit einem freundlichen „Suchen Sie sich eine aus.“ Die Journalisten sind erstaunt. Bislang hatte man sich mit dem Werder-Profi doch überwiegend auf Englisch verständigt, weil Deutsch auf der einen und Tschechisch auf der anderen Seite noch nicht gesprächstauglich waren. Aber die eine Seite, sprich der Fußballer aus Tschechien, war fleißig. Sehr fleißig sogar.Mehr...

Zufrieden mit dem Hannover-Spiel, aber zurücklehnen kommt für Werder-Sportchef Thomas Eichin trotzdem noch längst nicht in Frage. ·

Sportchef Eichin fordert „brutalste Vehemenz“

Bremen - Mit dem Auswärtssieg im kleinen Nordderby bei Hannover 96 (2:1) hat sich Werder im Abstiegskampf gehörig Luft verschafft. Sportchef Thomas Eichin sieht seinen Club aber noch immer in einer „nicht ungefährlichen Lage“ und fordert „brutalste Vehemenz“ im Heimspiel gegen Schalke am Samstag (15.30 Uhr).Mehr...

Meist kommentierte Artikel

  • 3 Tage
  • 7 Tage
  • Themen

Artikel lizenziert durch © kreiszeitung
Weitere Lizenzierungen exklusiv über http://www.kreiszeitung.de

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.