Todesfall im Wasser

Challenge Roth: 50-Jähriger stirbt beim Triathlon

+
Bei der Challenge Roth ist ein Mann ums Leben gekommen.

Roth - Die Challenge Roth wird von einem Todesfall überschattet: Wie der Veranstalters Felix Walchshöfer mitteilt, starb ein 50 Jahre alter Teilnehmer am Sonntag bei dem Triathlon-Rennen.

Der Mann musste am Morgen beim Schwimmen des Staffelwettbewerbs aus dem Wasser gezogen worden.

Nach ersten Reanimationsversuchen sei er mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Nürnberg gebracht worden. Der Mann konnte aber nicht mehr gerettet werden, sagte Walchshöfer. Die genaue Todesursache steht noch nicht fest. „Der Fall ist nun der Staatsanwaltschaft übergeben worden, das ist so üblich, deshalb möchte ich keine weiteren Mutmaßungen zur Ursache anstellen“, erklärte Walchshöfer. Den bis dato letzten Todesfall gab es beim Rennen 2011.

dpa

Neddener Advent

Neddener Advent

Martfelder Christkindl-Markt

Martfelder Christkindl-Markt

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Adventsmarkt in Otterstedt

Adventsmarkt in Otterstedt

Meistgelesene Artikel

Schach-WM: Kein Sieger im zwölften Duell - Entscheidung fällt im Tiebreak

Schach-WM: Kein Sieger im zwölften Duell - Entscheidung fällt im Tiebreak

DHB-Wunschkandidat Prokop: „Ich will Bundestrainer werden“

DHB-Wunschkandidat Prokop: „Ich will Bundestrainer werden“

Norweger Carlsen zum dritten Mal Schach-König 

Norweger Carlsen zum dritten Mal Schach-König 

Handball-Coach Prokop: „Noch keine Gespräche mit DHB“

Handball-Coach Prokop: „Noch keine Gespräche mit DHB“

Kommentare