Kamera stürzt ab

Mehrere Verletzte bei Unfall in Rio

+
Einsatzkräfte begutachten den abgesperrten Unfallort. 

Rio de Janeiro - Eine herabstürzende Seilkamera hat sieben Personen im Olympiapark von Rio de Janeiro verletzt.

Das bestätigte Olympic Broadcasting Services (OBS), veranwortlich für die offiziellen TV-Bilder von den Sommerspielen. Der Unfallort wurde umgehend abgesperrt und eine polizeiliche Untersuchung eingeleitet.

Eine Frau musste mit einer Halskrause vom Unfallort weggefahren werden. Augenzeugen berichteten von blutverschmierten Gesichtern bei den Opfern.

Nach Angaben von OBS fanden zum Unglückszeitpunkt Reparaturmaßnahmen statt, als plötzlich beide Trägerseile rissen und die Kamera in der Nähe der Carioca-Arena aus 20 Metern Höhe fiel.

Wir berichten rund um die Uhr im Live-Ticker von den Olympischen Spielen 2016 in Rio.

sid

Mehr zum Thema:

Auto mit vier jungen Männern stürzt in die Elbe

Auto mit vier jungen Männern stürzt in die Elbe

Auto mit vier Insassen stürzt in Elbe: ein Toter

Auto mit vier Insassen stürzt in Elbe: ein Toter

Hannover festigt Rang drei - St. Pauli holt Punkt

Hannover festigt Rang drei - St. Pauli holt Punkt

Weihnachtsmarkt in Diepholz

Weihnachtsmarkt in Diepholz

Meistgelesene Artikel

Schach-WM: Kein Sieger im zwölften Duell - Entscheidung fällt im Tiebreak

Schach-WM: Kein Sieger im zwölften Duell - Entscheidung fällt im Tiebreak

DHB-Wunschkandidat Prokop: „Ich will Bundestrainer werden“

DHB-Wunschkandidat Prokop: „Ich will Bundestrainer werden“

Norweger Carlsen zum dritten Mal Schach-König 

Norweger Carlsen zum dritten Mal Schach-König 

Handball-Coach Prokop: „Noch keine Gespräche mit DHB“

Handball-Coach Prokop: „Noch keine Gespräche mit DHB“

Kommentare