Brown gegen del Potro

BMW Open: Gute Auslosung für Kohlschreiber

+
Philipp Kohlschreiber.

München - Der zweimalige Turniersieger Philipp Kohlschreiber hat für die diesjährigen BMW Open in München eine gute Auslosung erwischt.

Der 32 Jahre alte Tennisprofi aus Augsburg trifft nach einem Freilos in der ersten Runde anschließend auf einen Qualifikanten. Das ergab die Auslosung am Samstag.

Kohlschreiber ist bei der Sandplatz-Veranstaltung in der kommenden Woche an Nummer vier gesetzt. Der Weltranglisten-27. hatte das Turnier in den Jahren 2007 und 2012 gewonnen und im vergangenen Jahr erst im Finale gegen den Schotten Andy Murray verloren.

Publikumsliebling Dustin Brown bekommt es zum Auftakt mit dem früheren US-Open-Sieger Juan Martin del Potro aus Argentinien zu tun. Top-Talent Alexander Zverev bietet sich in der ersten Runde gegen Malek Jaziri die Chance zur Revanche. Der 19 Jahre alte Hamburger verlor zuletzt in Barcelona im Achtelfinale gegen den Tunesier.

Alexander Zverevs älterer Bruder Mischa spielt gegen Santiago Giraldo aus Kolumbien, der ebenfalls mit einer Wildcard ausgestattete Maximilian Marterer gegen den Italiener Fabio Fognini. Jan-Lennard Struff tritt gegen Vasek Pospisil aus Tschechien an.

dpa

Mehr zum Thema:

Ohne Stress durch die Passkontrolle in Israel

Ohne Stress durch die Passkontrolle in Israel

Warum der Allradantrieb im Kommen ist

Warum der Allradantrieb im Kommen ist

Der Stiefel macht’s: So finden Frauen das perfekte Modell

Der Stiefel macht’s: So finden Frauen das perfekte Modell

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Meistgelesene Artikel

DHB-Wunschkandidat Prokop: „Ich will Bundestrainer werden“

DHB-Wunschkandidat Prokop: „Ich will Bundestrainer werden“

Norweger Carlsen zum dritten Mal Schach-König 

Norweger Carlsen zum dritten Mal Schach-König 

Handball-Coach Prokop: „Noch keine Gespräche mit DHB“

Handball-Coach Prokop: „Noch keine Gespräche mit DHB“

Prokop oder Baur: DHB steigt in Verhandlungen mit Klubs ein

Prokop oder Baur: DHB steigt in Verhandlungen mit Klubs ein

Kommentare