ARD verzichtet auf Live-Bilder der Tour de France

ARD: Weiter keine Live-Bilder der Tour de France

+

Hamburg - Die ARD verzichtet weiterhin auf Original-Bilder von der Tour de France. Aktuelle TV-Bilder werden nur bei Eurosport zu sehen sein.

Update vom 1. Juli 2016: Die Jagd auf das gelbe Trikot ist ab Samstag eröffnet. Wird der Sieger aus dem letzten Jahr auch am 24. Juli wieder auf dem Champs Élysée gekürt, oder können die Deutschen um Andrè Greipel im Kampf um die Spitze mitfahren? Wir haben für Sie zusammengefasst, wie Sie die Tour de France 2016 live im TV und im Live-Stream ansehen können.

Update vom 3. Juli 2015: Die Tour de France, das größte Radrennen der Welt, geht wieder in die nächste Runde und wird heuer erneuet von der ARD übertragen. Wir begleiten die Tour de France 2015 im Live-Ticker - und zwar hier.

„Da werden wir wie bisher auch in diesem Jahr nachrichtlich berichten, aber ohne Live-Übertragungen“, erklärte ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky am Dienstag. Wegen der Doping-Problematik waren ARD und ZDF nach der Frankreich-Rundfahrt 2011 aus der Live-Berichterstattung vom größten Radrennen der Welt ausgestiegen. Aktuelle TV-Bilder sind nur bei Eurosport zu sehen.

Die sportlichen Erfolge der deutschen Radprofis haben bei den öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern noch nicht zu einem Umdenken geführt. „Wir sehen aber auch, dass in der jüngeren Vergangenheit mit Marcel Kittel, André Greipel, Tony Martin und John Degenkolb vier junge deutsche Rennfahrer gute Leistungen gezeigt haben. Warten wir also einmal ab, wie sportlich sich die Tour diesmal verhält“ sagte Balkausky.

dpa

Mehr zum Thema:

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Klaus Allofs' Erfolge

Klaus Allofs' Erfolge

Meistgelesene Artikel

Schach-WM: Kein Sieger im zwölften Duell - Entscheidung fällt im Tiebreak

Schach-WM: Kein Sieger im zwölften Duell - Entscheidung fällt im Tiebreak

DHB-Wunschkandidat Prokop: „Ich will Bundestrainer werden“

DHB-Wunschkandidat Prokop: „Ich will Bundestrainer werden“

Norweger Carlsen zum dritten Mal Schach-König 

Norweger Carlsen zum dritten Mal Schach-König 

Handball-Coach Prokop: „Noch keine Gespräche mit DHB“

Handball-Coach Prokop: „Noch keine Gespräche mit DHB“

Kommentare