Mit dem letzten Aufgebot zum Pokalspiel nach Wilhelmshaven 

Startelfgarantie für Lauren Riedel und Marius Meier

+
Rechtsverteidiger Marius Meier darf im Jadestadion von Beginn an ran. 

Wildeshausen - Rosig sieht anders aus! Auch nach sieben Spielen in der Fußball-Landesliga ist der VfL Wildeshausen immer noch sieglos. Mit nur zwei Pünktchen und einem katastrophalen Torverhältnis (9:23) sind die Krandel-Kicker Drittletzter in der Tabelle. „Wir haben tolle Erfolge gefeiert. Aktuell befinden wir uns auf einer Durststrecke – da müssen wir gemeinsam durch“, sagt VfL-Coach Marcel Bragula. Vielleicht bringt ja schon das Bezirkspokal-Achtelfinale beim SV Wilhelmshaven an diesem Mittwoch, 19.30 Uhr, die Wende zum Besseren.

Nach dem 1:6-Debakel in Lohne konnte und wollte Bragula nicht einfach zur Tagesordnung übergehen. „Natürlich kannst du da verlieren. Aber so eine Klatsche kannst du nicht einfach so hinnehmen“, betont der Übungsleiter. Deshalb hat der 42-Jährige in den vergangenen Tagen viele Gespräche geführt. Ein großes Thema war die Flut an Gegentoren. „Wir müssen sehen, dass wir vernünftig in die Zweikämpfe kommen und nicht so körperlos spielen wie in Lohne – das war schaulaufen“, meint Bragula.

Ein weiterer wichtiger Aspekt war die angespannte Personalsituation, die sich ab Oktober noch einmal drastisch verschärft. René Tramitzke wird von der Bundeswehr nach Berlin versetzt. Immerhin wird der Torjäger seine Ausbildung in Hannover absolvieren, wo sein Sturmkollege Lennart Feldhus und Ole Lehmkuhl ein Studium aufnehmen. Jan Lehmkuhl wechselt zur Bereitschaftspolizei nach Osnabrück. „Ich weiß nicht, welchen Aufwand sie dann noch betreiben können“, sagt Bragula. „Wir bemühen uns zwar, dass sie sich bei anderen Vereinen fit halten können, aber wenn ich sie nicht ein- oder zweimal pro Woche beim Training habe, bringt das nix.“ Niklas Heinrich, der demnächst nach Australien aufbricht, fällt definitiv für ein halbes Jahr aus.

Es gibt aber auch einen Lichtblick: Alexander Kupka ist in dieser Woche wieder ins Mannschafstraining eingestiegen. „Wir dürfen aber nicht den Fehler machen, ihn zu verheizen“, warnt Bragula. Die Schulterverletzung, die Kupka fünf Monate außer Gefecht setzte, hatte er sich in der vergangenen Saison beim 1:1 gegen den SV Wilhelmshaven zugezogen. Hier schließt sich der Kreis, auch wenn das Pokalspiel für den 22-Jährigen zu früh kommt.

Der SVW stieg zwar am Saisonende ab, ist in der Bezirksliga aber noch ungeschlagen. „Ich denke, sie werden mit dem Heidmühler FC die Meisterschaft unter sich ausmachen“, sagt Bragula. Keine allzu gewagte Einschätzung, denn sein Wilhelmshavener Trainerkollege Lars Klümper verfügt über einen exzellent besetzten Kader, der auch höheren Ansprüchen genügen dürfte. Allen voran Torjäger Robert Plichta, der in sechs Bezirksliga-Partien bereits zwölfmal geknipst hat. „Ihn müssen wir irgendwie stoppen – er darf kein Tempo aufnehmen“, fordert Bragula.

Einen großen Sieg feierte der SV Wilhelmshaven bereits am Dienstag vor dem Bundesgerichtshof, der den vom Weltverband FIFA angeordneten und vom Norddeutschen Fußball-Verband (NFV) vollzogenen Zwangsabstieg des Clubs aus der Regionalliga Nord in der Saison 2013/2014 für rechtswidrig erklärte. „Dadurch dürften sie nochmal einen richtigen Motivationsschub bekommen“, ahnt Bragula.

Die Gäste fahren mit dem allerletzten Aufgebot zum Jadestadion. Sascha Görke, René Tramitzke und Sebastian Bröcker sind verletzt. Lennart Flege ist beruflich verhindert. Bastian Stuckenschmidt weilt für vier Wochen auf Studienreise in Kanada. „Ich habe genau 14 Leute“, rechnet Bragula vor. Neben Ersatzkeeper Lauren Riedel, der in den Pokalspielen ran darf, gibt der Übungsleiter auch Rechtsverteidiger Marius Meier eine Startelfgarantie: „Marius haut sich in jedem Training rein – er ist ein guter Kerl.“  

mar

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Klaus Allofs' Erfolge

Klaus Allofs' Erfolge

Meistgelesene Artikel

„Punkten, ohne Wenn und Aber“

„Punkten, ohne Wenn und Aber“

Löwensen, Tschöpe und Scheper beherrschen die Bretter

Löwensen, Tschöpe und Scheper beherrschen die Bretter

Antje Brengelmann erwischt einen Sahnetag

Antje Brengelmann erwischt einen Sahnetag

„Die Liga ist eine Lotterie“

„Die Liga ist eine Lotterie“

Kommentare