TV Brettorf fährt ersatzgeschwächt nach Berlin

Faustball: Patrick Baues folgt dem Ruf von Thomas Neuefeind

+
Abwehrspieler Patrick Baues hilft an diesem Wochenende beim Ahlhorner SV aus. 

Brettorf/Ahlhorn - Für die Erstliga-Faustballer des TV Brettorf geht es an diesem Wochenende um nichts mehr, für den Ahlhorner SV hingegen um alles: Während die Brettorfer den Klassenerhalt bereits vor zwei Wochen perfekt gemacht hatte und befreit aufspielen können, benötigt der ASV unbedingt noch einen Sieg, um sich für die deutsche Meisterschaft am 13. und 14. August in Bredstedt zu qualifizieren.

Der Tabellenvierte muss an diesem Sonnabend, 14 Uhr, zunächst beim zweitplatzierten TV Voerde antreten, am Sonntag, 11 Uhr, dann beim TSV Hagen 1860. „Wenn wir wieder 2:2 Punkte holen, bin ich zufrieden“, meint ASV-Coach Thomas Neuefeind. Vor zwei Wochen hatte sich seine Crew den Hagenern nach desolater Leistung mit 1:5 geschlagen geben müssen und rehabilitierte sich dann mit dem 5:1 über Voerde.

„Voerde war eher schwach, aber wir haben auch gut Druck gemacht. Wenn wir die Leistung wiederholen können, müssen sie sich ganz schön strecken, um uns das Leben schwer zu machen“, erklärt Neuefeind, der zum Abschluss der Punktrunde personell nochmal kräftig umbauen muss. Schlagmann Christoph Johannes fällt wegen seiner Fußverletzung nach wie vor aus. Dafür ist Angreifer Arne Grotelüschen aus dem Urlaub zurück. Sein Bruder Erik steht wegen der norddeutschen U 18-Meisterschaft in Brettorf nicht zur Verfügung. Der Einsatz von Lucas Overberg (krank) ist fraglich. Dafür wird Co-Trainer Nils-Christoffer Carl wieder mitwirken. Außerdem reaktivierte Neuefeind den 34-jährigen Abwehrspieler Patrick Baues. „Wenn ich rufe, müssen alle zurückkommen“, sagt der Übungsleiter mit einem Grinsen. „Patrick hat diese Woche mit uns trainiert, und sportlich hat er es sowieso drauf.“

In der Hoffnung, dem VfL Kellinghusen das letzte noch freie DM-Ticket bereits mit einem Erfolg in Voerde weggeschnappt zu haben, geht es anschließend nach Hagen. „Wenn wir uns für die DM qualifizieren, wäre das schon ein Erfolg, denn wir haben in dieser Saison nicht einmal mit einer vollzähligen, topfitten Mannschaft gespielt“, betont Neuefeind.

Besonders motiviert dürfte Tim Albrecht sein: Bundestrainer Olaf Neuenfeld nominierte den ASV-Mittelmann für die Europameisterschaft vom 26. bis 28. August im österreichischen Grieskirchen.

Ohne jeden Druck fährt Lokalrivale TV Brettorf zu seinen beiden abschließenden Partien in die Hauptstadt. Zunächst geht es gegen Absteiger SG Stern Kaulsdorf (Sonnabend, 16 Uhr), dann zum Staffelsieger VfK 01 Berlin (Sonntag, 11 Uhr). „Wir gehen das ganz entspannt an, wollen uns aber anständig in die Pause verabschieden“, sagt Spielertrainer Christian Kläner. Auch er muss einige Stammkräfte ersetzen. Sein Kapitän Tim Lemke (als Coach) und der frischgebackene U 18-Weltmeister Hauke Spille sind ebenfalls bei der norddeutschen U 18-Meisterschaft im Einsatz. Angreifer Tim Pfeifer weilt im Urlaub. Stattdessen nimmt Kläner Angreifer Benjamin Schwarze und Abwehrspieler Patrick Poppe-Hirsch aus der Brettorfer Zweitliga-Mannschaft sowie Zuspieler Florian Höfels aus dem dritten Team mit an die Spree. 

mar

Verfassungsreferendum in Italien

Verfassungsreferendum in Italien

Starker Sane und Matchwinner Bartels

Starker Sane und Matchwinner Bartels

Starker Sane und Matchwinner Bartels

Starker Sane und Matchwinner Bartels

Party in den USA endet in Feuer-Hölle: Bis zu 40 Tote befürchtet

Party in den USA endet in Feuer-Hölle: Bis zu 40 Tote befürchtet

Meistgelesene Artikel

„Punkten, ohne Wenn und Aber“

„Punkten, ohne Wenn und Aber“

„Wie in einem schlechten Film“

„Wie in einem schlechten Film“

Kapitän Wolken geht voran

Kapitän Wolken geht voran

Flege ist der tragische Held

Flege ist der tragische Held

Kommentare