Peuker will Baris Punkte abluchsen

VfL noch einmal mit Schlüter

+
Innenverteidiger Peter Schlüter bestreitet in Ganderkesee seinen vorerst letzten Einsatz für die U 23 des VfL Wildeshausen. 

Landkreis - Schafft es der Harpstedter TB, dem SV Baris den ersten Punktverlust in der Fußball-Kreisliga beizubringen? Dass es die Harpstedter draufhaben, bewiesen sie bereits im Kreispokal, als sie den Spitzenreiter mit 3:2 aus dem Wettbewerb beförderten.

TSV Ganderkesee – VfL Wildeshausen II (Freitag, 19.30 Uhr): „Das wird eins der leichtesten Spiele der Saison – Ganderkesee ist neben Baris und Munderloh die beste Mannschaft der Liga“, sagt Arend Arends vor der Partie beim Tabellenzweiten. Der VfL-Coach will seinem Team eine defensive und abwartende Marschroute mit auf den Weg geben. Florian Düser, der beim 0:1 gegen den Harpstedter TB die Rote Karte gesehen hatte, wurde für zwei Spiele gesperrt. Zum vorerst letzten Mal kann Arends mit Peter Schlüter planen: Der Innenverteidiger nimmt ein Studium auf.

TSV Großenkneten – TV Dötlingen (Freitag, 20 Uhr): Markus Welz quälen „große Personalsorgen“. Dötlingens Trainer stehen unter anderem Matthes Barenbrügge, Lukas Puchler, Alec Lüdemann (alle Urlaub), Joole Bredehöft, Gerrit Schüler (beide verletzt) und Felix Brand (krank) nicht zur Verfügung. „Das ist ärgerlich, weil wir eigentlich gut im Fluss sind“, sagt Welz mit Blick auf die Unentschieden gegen den Tabellenzweiten TSV Ganderkesee (2:2) und den drittplatzierten VfR Wardenburg (1:1). „Jetzt muss halt die zweite Reihe zeigen, dass sie auch noch da ist.“ Welz erwartet auf dem neuen Kunstrasenplatz in Großenkneten „wahrscheinlich ein enges Spiel“.

Harpstedter TB – SV Baris (Freitag, 20.30 Uhr): Nach dem Derbysieg in Wildeshausen geht Jörg Peuker „wohlgestimmt“ in das Duell mit dem Klassenprimus. „Aber Baris wird nach elf Siegen aus elf Spielen mit ganz breiter Brust anreisen – da dürfen wir keine Sekunde unkonzentriert sein“, fordert der HTB-Coach und betont: „Wir werden alles versuchen, um Baris zumindest einen Punkt abzuluchsen.“ Dazu können die verletzten Hendrik Glück, Musa Balko und Andreas Taute nicht beitragen. Linus Jasper ist angeschlagen.

TSV Ippener – SV Achternmeer (Sonntag, 15 Uhr): Als Tabellenzehnter steht Aufsteiger TSV Ippener „immer noch gut da“, findet Andreas Lorer. „Aber ich habe keine Lust unten reinzurutschen“, erklärt der Spielertrainer. Denn im Falle einer Niederlage würde auch der SV Achternmeer an den Gastgebern vorbeiziehen. „Das wird keine leichte Nummer“, ahnt Lorer – zu groß waren bisher die Leistungsschwankungen seiner Mannschaft. Am Dienstag unterlag der TSV in einem Freundschaftsspiel dem Landesligisten SV Atlas mit 0:8 (0:4). „So ein Spiel nimmt man natürlich gerne mit. Wir hatten ein paar gute Konter – leider haben wir keinen genutzt“, berichtet Lorer. Gegen Achternmeer muss er ohne Alexander Rautenhaus (Leistenprobleme) auskommen. Fabian Mende (Bänderriss) dürfte sogar bis zum Jahresende fehlen.

TV Jahn – FC Huntlosen (Sonntag, 16 Uhr): Zwar musste Huntlosen in dieser Woche im Nachholspiel beim TV Munderloh eine 1:3-Niederlage quittieren, aber trotzdem war Trainer Andree Höttges mit der Leistung seiner Mannschaft nicht unzufrieden. „Wir müssen uns nur in der einen oder anderen Situation abgeklärter präsentieren“, meint der 48-Jährige. Allerdings werde die Partie beim Tabellenvorletzten eine komplett andere als die Begegnung beim Vizemeister. „Jahn wird vor allem kämpferisch und läuferisch alles in die Waagschale werfen“, glaubt Höttges, der auf Kai Harberts, Dennis Jielg und Johannes Hense verzichten muss. 

mar

Theater von Lehrern für Schüler in Bruchhausen-Vilsen

Theater von Lehrern für Schüler in Bruchhausen-Vilsen

Erdogan soll künftig per Dekret regieren können

Erdogan soll künftig per Dekret regieren können

Grip ist hip! Allradantrieb ist beliebt - zu Recht?

Grip ist hip! Allradantrieb ist beliebt - zu Recht?

Ohne Stress durch die Passkontrolle in Israel

Ohne Stress durch die Passkontrolle in Israel

Meistgelesene Artikel

„Punkten, ohne Wenn und Aber“

„Punkten, ohne Wenn und Aber“

Jan Knutzens Pech ist Michael Majewskis Glück

Jan Knutzens Pech ist Michael Majewskis Glück

Antje Brengelmann erwischt einen Sahnetag

Antje Brengelmann erwischt einen Sahnetag

„Die Liga ist eine Lotterie“

„Die Liga ist eine Lotterie“

Kommentare