Lokalmatador nutzt den Heimvorteil bei den Bezirksmeisterschaften in Verden

Youngster Lasse Rohr verbessert seinen eigenen Kreisrekord

Die beiden erfolgreichen LGKV-Staffen über die 4x75 Meter der U14: Die Zweitplatzierten Peer Schröder, Luc Rehfeld, Philipp Kowalewski, Lasse Rohr und die Bezirksmeister Joost Cordes, Albert Röske, Pascal Wilczek und Jonathan Moser (von links).

Verden - Rekordteilnehmerzahl 286, rekordfähiges Leichtathletikwetter und die bekannt gute Organisation unter Mithilfe vieler auswärtiger Kampfrichter machten die Bezirksmeisterschaft der Jugend U16 und U14 im Verdener Stadion zu einer gelungenen Veranstaltung, bei der sich der 34-köpfige LGKV-Nachwuchs mit einem Kreisrekord, drei Meistertiteln und vielen weiteren vorderen Platzierungen ausgezeichnet präsentierte.

Den Kreisrekord lieferte der Verdener Lasse Rohr im Rennen der Jugend M12 über 800 m. Noch der M11 angehörend, verbesserte er seinen eigenen Kreisrekord für die U14 Jugend um eine Sekunde auf 2:33,60 Min. und war damit vierter der M12 Läufer.

Einen starken Doppelsieg feierten die U14 Jungs in der 4x75 Staffel. Jonathan Moser, Pascal Wilczek, Albert Röske und Joost Cordes (alle Verden) siegten mit 40,86 Sek. sicher vor der außer der Wertung laufenden Staffel vom SV Werder Bremen. Platz zwei der Meisterschaftswertung ging an die zweite LGKV-Staffel mit Peer Schröder, Luc Rehfeld, Philipp Kowalewski und Lasse Rohr (alle Verden). Joost Cordes setze sich über 75 m der M13 mit starken 10,09 Sek. sicher durch und wurde beim Weitsprung mit 4,40 m und Kugelstoß mit 8,51 m dritter.

Den dritten Meistertitel erkämpfte sich über 800 m der W14 Nele Prüser (Verden) mit einem taktisch klugen Rennen und einer Verbesserung um vier Sekunden auf 2:24,76 Min. Als vierte und fünfte benötigten ihre Trainingspartnerinnen Stella Kuhr (Verden) 2:37,60 und Zoe Binkowski (Oyten) 2:37,84 Min.

Zweite Plätze gingen an Mika Brennecke (Verden), der sich im 100 m Endlauf der M15 auf 12,37 Sek. steigerte und Jonathan Moser (Verden), der über 60 m Hürden der M13 10,28 Sek. benötigte und als Weitsprungzweiter auf 4,41 m kam. Auf Platz vier über 300 m M15 gelang Brennecke über 300 m mit 40,50 Sek. eine weitere starke Leistung, und als Weitsprungfünfter verbesserte er sich auf 4,94 m.

Als dritte im Finale über die 4 x 100 m kam die U16-Staffel mit den Verdenern Jakob Gari, Daniel Baur, Bennet Schäfer und Mika Brenneke auf 54,02 Sekunden. Und mit 55,69 Sekunden waren Stella Kuhr, Kajsa Gerkens, Nele Prüser und Zoe Binkowski als fünfte der U16 Mädchen auch nicht viel langsamer als die gleichaltrigen Jungs der LGKV.

Zwei dritte Plätze mit persönlichen Bestleistungen gelangen Kajsa Gerkens (Verden) über 100 m der W14 mit 13,59 Sek. und über 80 m Hürden mit 13,40 Sek. Mit 14,60 Sek. über 80 m Hürden M14 kam auch Bennet Schäfer (Verden) auf einen Bronzerang. Zweimal dritte war Inga Wedig (Verden) im Weitsprung der W13 mit 4,53 m und beim Kugelstoßen mit 7,97 m. Und als fünfte über 75 m gelang ihre mit 10,61 Sek. eine weitere Bestleistung. Eine weitere gute Leistung zeigte die U14 Mädchenstaffel mit Inga Müller (Verden), Marit Günther (Thedinghausen), Anna-Lena Witt (Oyten) und Inga Wedig mit Platz vier über 4 x 75 m mit 43,57 Sekunden.

hbm

Feuer bei Party in Oakland - bis zu 40 Tote befürchtet

Feuer bei Party in Oakland - bis zu 40 Tote befürchtet

RB Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha BSC

RB Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha BSC

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Bartels hält Werder am Leben

Bartels hält Werder am Leben

Meistgelesene Artikel

Derby-Dilemma nach Dreyers fataler Faustabwehr – 1:2

Derby-Dilemma nach Dreyers fataler Faustabwehr – 1:2

Joel Wunsch: „Das ist das beste Gefühl“

Joel Wunsch: „Das ist das beste Gefühl“

TV Oyten fehlt der Matchplan – 1:2

TV Oyten fehlt der Matchplan – 1:2

Florian Schrader beseitigt die letzten Zweifel – 3:1

Florian Schrader beseitigt die letzten Zweifel – 3:1

Kommentare