„Wir haben keine Chance, doch die wollen wir nutzen“

    • aHR0cDovL3d3dy5rcmVpc3plaXR1bmcuZGUvc3BvcnQvbG9rYWxzcG9ydC9rcmVpcy12ZXJkZW4vd2lyLWhhYmVuLWtlaW5lLWNoYW5jZS1kb2NoLXdvbGxlbi1udXR6ZW4tMTUyMjcxMC5odG1s1522710„Wir haben keine Chance, doch die wollen wir nutzen“0true
    • 09.12.11
    • Kreis Verden
    • Drucken
3. Liga: Achim/Badens Irek Faciejew stapelt vor dem Duell gegen Altenholz tief

„Wir haben keine Chance, doch die wollen wir nutzen“

    • recommendbutton_count100
    • 2

ACHIM/BADEN · Unterschiedlicher könnten die Voraussetzungen wohl kaum sein. Während Handball-Drittligist SG Achim/Baden seit drei Spielen auf ein Erfolgserlebnis wartet, schwimmt der TSV Altenholz aktuell auf einer Erfolgswelle und ist seit sechs Spielen unbesiegt. Schon allein deshalb schiebt SG-Coach Irek Faciejew den Gästen vor dem morgigen Duell (19 Uhr) ganz klar die Favoritenrolle zu.

Auch Florian „Kuba“ Doormann blieb zuletzt deutlich hinter den Erwartungen zurück.

© ksy

Auch Florian „Kuba“ Doormann blieb zuletzt deutlich hinter den Erwartungen zurück.

„Wenn wir gegen Altenholz bestehen wollen, muss bei uns alles klappen. Das ist eine Mannschaft, die definitiv nicht unsere Kragenweite besitzt“, hat Faciejew großen Respekt vor dem letztjährigen Zweitligisten. Wie stark die „Wölfe“ wirklich sind, unterstrichen sie zuletzt mit dem Punktgewinn in Henstedt und dem Sieg in eigener Halle über Titelfavorit Springe. Die Stärken des TSV – sie liegen für den SG-Coach vornehmlich in der Deckung. „Da ist klar zu erkennen, dass die Mannschaft schon länger in der

„Das ist nicht unsere

Kragenweite“

gleichen Formation zusammen spielt. Darüber hinaus hat Altenholz verschiedene Systeme in petto, so dass es im Vorfeld schwer ist, sich darauf einzustellen“, erwartet Faciejew harte Gegenwehr auf seine zuletzt doch eher schwächelnde Offensive zukommen. Hinsichtlich der eigenen Deckung macht sich Faciejew indes keine großen Probleme. „Da haben wir eigentlich fast immer gut gestanden. Daher hoffe ich, dass es uns auch gegen Altenholz gelingt, damit wir unser Tempospiel aufziehen können.“

Personell gibt es auf Seiten der Gastgeber keine Probleme. „Bei uns sind bis auf die üblichen Verdächtigen alle fit. Von daher gibt es keine Ausreden“, nimmt Faciejew sein Team in die Pflicht und hofft auf eine volle Halle im letzten Heimspiel in diesem Jahr. „Wir haben zwar eigentlich keine Chance, doch genau die wollen wir nutzen“, verspricht der Pole unbändigen Kampf von der ersten Minute an. Und sollte dabei tatsächlich ein Erfolgserlebnis herausspringen – für die SG wäre es Gold wert. Denn bei einer weiteren Niederlage droht dem Aufsteiger erstmals in dieser Saison der Rutsch auf einen Abstiegsplatz. Eine Tatsache, die definitiv nicht zum Selbstvertrauen auf Seiten der SG vor dem richtungsweisenden Kellerduell in Flensborg beitragen würde. · kc

zurück zur Übersicht: Kreis Verden

Kommentare

Kommentar verfassen

Die neuestenFotostrecken

Frontalzusammenstoß mit Todesfolge in Thedinghausen

    • aHR0cDovL3d3dy5rcmVpc3plaXR1bmcuZGUvbG9rYWxlcy92ZXJkZW4vdGhlZGluZ2hhdXNlbi9mcm9udGFsenVzYW1tZW5zdG9zcy10b2Rlc2ZvbGdlLXRoZWRpbmdoYXVzZW4tMzUwNDYxMi5odG1s3504612Frontalzusammenstoß mit Todesfolge in Thedinghausen0true
    • 24.04.14
    • Thedinghausen
weitere Fotostrecken:

Lokalsportim Überblick

Wählen Sie hier die Region, die Sie interessiert.

Anpfiff -Start in die Saison!

Aktuelle Fotostrecken

Elfmeter

Spielen Sie mit uns "Elfmeter". Einmal stehen Sie im Tor, einmal schießen Sie selbst. Macht auch zu Zweit sehr viel Spaß.

Meist gelesene Artikel

  • Heute
  • 7 Tage
  • 30 Tage
  • Themen
Sie war die „Gold-Prinzessin“ bei der WM 2013 der fünfjährigen Dressurpferde in Verden: Lena Stegemann. ·

WM der Jungen Pferde wirft schon ihre Schatten voraus

Verden - Das Internationale Dressur- und Springfestival mit der WM der Jungen Pferde in Verden findet in diesem Jahr vom 6. bis 10. August statt. Nicht nur Reiterinnen und Reiter aus der ganzen Welt und die besten fünf- und sechsjährigen Dressurpferde werden dabei sein, sondern erstmals auch ein Schauwettkampf der hiesigen Reitervereine.Mehr...

Magdalena Michalik/Fabian Geukens (Mitte) von der Ars Nova stehen nach ihrem Sieg in Berlin vorm Aufstieg in die S-Klasse.

Tanzen: Fabian Geukens und Magdalena Michalik glänzen

Verden - Sieg für Fabian Geukens und Magdalena Michalik in der Hauptgruppe II A-Latein – das war das herausragende Ergebnis der Ars Nova Verden über Ostern beim Tanzturnier um das Blaue Band der Spree in Berlin.Mehr...

Szene mit Seltenheitswert: Uphusens Sebastian Koltonowski (r.) gewinnt mal ein Kopfballduell.

Traum vom Jackpot geplatzt – 1:4

Uphusen - Von Kai Caspers. Der Traum vom Einzug in den DFB-Pokal – er platzte für Fußball-Oberligist TB Uphusen 21 Minuten vor dem Ende der Partie gegen den BSV Rehden.Mehr...

Dreimal nicht Etelser Recht: Wieder Aus im Halbfinale

Etelsen - Zum dritten Mal stand Fußball-Landesligist TSV Etelsen gestern im Bezirkspokal-Halbfinale, zum dritten Mal mussten die Schützlinge von Coach Bernd Oberbörsch die Segel streichen. Diesmal verloren die Schlosspark-Kicker verdient bei Klassenpartner SV BW Bornreihe mit 0:2 (0:0). Das zweite Halbfinale dominierte indes erwartungsgemäß Teutonia Uelzen mit 4:1 bei Germania Walsrode.Mehr...

Die Spieler des TB Uphusen hätten am Montag im NFV-Pokal-Hit gegen Rehden nichts gegen eine erneute Jubelarie einzuwenden.

Schmitz: Wollen einen Meilenstein setzen

UPHUSEN · Die martialische Wortwahl des verletzten BSV-Kapitäns Kevin Artmann im Vorfeld des Halbfinals im NFV-Pokal nahm Andre Schmitz nur mit einem leichten Kopfschütteln zur Kenntnis. „Wie man da von Krieg sprechen kann, ist mir ein Rätsel. Wir freuen uns darauf und werden das Spiel genießen“, hofft der Trainer des Fußball-Oberligisten TB Uphusen natürlich auf einen Erfolg am Montag (15 Uhr) gegen Regionalligist BSV Rehden. Schließlich wäre der nicht nur mit dem Einzug in die erste Runde des DFB-Pokals, sondern auch mit einem garantierten Fernsehgeld von 100 000 Euro verbunden.Mehr...

Mischt ebenfalls im Beratergeschäft mit: Wolf-Hinrich Haltermann (r.), hier mit seinem Freund und Bremens Ex-Coach Thomas Schaaf sowie Werders ehemaligem Manager Klaus Allofs (l.).

Spielerberater im Amateurfußball: Fluch – oder doch eher ein Segen?

Verden - Von Frank von Staden. „Manchmal“, sagt Fußball-Trainer Axel Sammrey und atmet dabei tief durch, „manchmal würde ich diese Berater am liebsten vom Platz jagen.“Mehr...

Szene mit Seltenheitswert: Uphusens Sebastian Koltonowski (r.) gewinnt mal ein Kopfballduell.

Traum vom Jackpot geplatzt – 1:4

Uphusen - Von Kai Caspers. Der Traum vom Einzug in den DFB-Pokal – er platzte für Fußball-Oberligist TB Uphusen 21 Minuten vor dem Ende der Partie gegen den BSV Rehden.Mehr...

Vor dem Spiel gegen Osterholz wurden beim Landesligisten TSV Etelsen bereits Nägel mit Köpfen gemacht. Sehr zur Freude von Fußballobmann Wolfgang Goerdel (Mitte) verlängerten Trainer Bernd Oberbörsch (rechts) und Co-Trainer Nils Goerdel ihre Verträge.

„Das ist einfach nur lächerlich“

Etelsen - Von Kai CaspersDer Ausgleichstreffer des VSK Osterholz-Scharmbeck zum 2:2 (1:1)-Endstand beim TSV Etelsen – er brachte Bernd Oberbörsch richtig auf die Palme. „Bei dem Tor hört der Spaß auf. Das ist einfach nur lächerlich und setzt der Leistung des Schiedsrichters die Krone auf“, polterte der Trainer des Fußball-Landesligisten gegen das junge Gespann um Tim Lahse.Mehr...

Werder Bremen

Infos und aktuelle Nachrichten über Werder Bremen. Lesen Sie alles über den norddeutschen Top-Verein.weiter....

Fußball

Jürgen Klopp: Bleibe in Dortmund - Keine Anfrage von Manchester United

Klopp: Bleibe in Dortmund - Keine ManU-Anfrage

Dortmund -Borussia Dortmunds Trainer Jürgen Klopp hat erneut betont, dass sich der englische Rekordmeister Manchester United bei ihm erst gar nicht zu melden braucht.Mehr...

Mehr Sport

Bernie Ecclestone: Prozess beginnt in München

Ecclestone weist Anklage zurück

München - Alles oder nichts! Formel-1-Promoter Bernie Ecclestone bezichtigt den Kronzeugen der Anklage zum Auftakt seines Prozesses der Lüge. Den Vorwurf der Bestechung weist er zurück.Mehr...

Wintersport

Skispringer Ahonen macht bis 2017 weiter - Auch Olympia möglich

Ahonen macht bis 2017 weiter

Helsinki - Janne Ahonen will laut finnischen Medien seine Skisprung-Karriere bis mindestens 2017 fortsetzen. Der 36-Jährige schloss auch einen Start bei den Olympischen Winterspielen 2018 im südkoreanischen Pyeongchang nicht aus.Mehr...

Kontakt

Lokalsport Kreis Verden

Große Straße 1
27283 Verden
Telefon 04231 / 801-135
Telefax 04231 / 801-125
sport.verden@kreiszeitung.de

Artikel lizenziert durch © kreiszeitung
Weitere Lizenzierungen exklusiv über http://www.kreiszeitung.de

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.