TSV Bassen bei Schlusslicht TuS Harsefeld

Winter weiß: „Da muss jetzt was her“

K. Schiepanski

Bassen - Wenn nicht jetzt, gegen wen dann? Dieses Motto gilt klar für die Landesliga-Fußballerinnen des TSV Bassen, die am Sonntag (12.30 Uhr) beim bisher noch punktlosen Tabellenschlusslicht TuS Harsefeld gastieren. Auch Bassens Coach Holger Winter weiß nur zu genau, „dass da jetzt was her muss. Wir müssen diesen Gegner auf Distanz halten, also darf er gegen uns auf keinen fall drei Punkte einfahren!“

Allerdings werden die Sorgenfalten beim Übungsleiter immer größer. Denn neben dem schon großen Lazarett fallen auch noch Katharina Schiepanski (privat auf einer Taufe) sowie Pilotin Lisa Gunkel (Langstreckenflug nach Japan) aus. „So langsam wird es personell beängstigend eng“, sagt da Winter, will diese Aussage aber dennoch nicht als Ausrede gelten lassen. „Gegen Harsefeld waren es zuletzt immer knappe Spiele, doch wenn wir einen sicheren Abstand nach unten wollen, müssen wir etwas mitnehmen!“ J vst

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Klaus Allofs' Erfolge

Klaus Allofs' Erfolge

Meistgelesene Artikel

Verden: Schiri Lüning hat ein spätes Einsehen

Verden: Schiri Lüning hat ein spätes Einsehen

Joel Wunsch: „Das ist das beste Gefühl“

Joel Wunsch: „Das ist das beste Gefühl“

TB Uphusen spielt beim 1:3 gegen Heeslingen wie ein Absteiger

TB Uphusen spielt beim 1:3 gegen Heeslingen wie ein Absteiger

Daverdens Coach Voigt vermisst die Cleverness beim 18:18

Daverdens Coach Voigt vermisst die Cleverness beim 18:18

Kommentare