1. Kreisklasse: SVW entführt nach Rückstand noch drei Punkte aus Baden – 3:1

Wehland-Tor bringt Wende

+
Vito Zambrano (Mitte) hatte mit seinem SV Baden im Spiel gegen den SV Wahnebergen lange einen Punkt vor Augen. 

Verden - Am zweiten Spieltag der 1. Fußball-Kreisklasse setzte sich der TV Oyten III an die Tabellenspitze, hielt sich auch gegen den MTV Riede II schadlos. Erneut Federn ließ indes überraschend der TSV Blender.

TSV Dauelsen - Borsteler FC 3:3 (2:1). Der Gastgeber ging in der 38. Minute durch Sascha Hohl in Führung. Nur drei Minuten später erhöhte erneut Hohl auf 2:0, doch mit dem Pausenpfiff kassierte der TSV dann noch den Anschlusstreffer durch Jermaine Mosley. Nach einer Stunde stellte dann Marcel Fischer den alten Zwei-Tore-Abstand wieder her. Nur vier Minuten später verkürzte Artur Pfannenstiel auf 2:3 für Borstel. In der Nachspielzeit war es dann Jermaine Mosley (90.+1), der mit seinem zweiten Tor des Tages noch zum glücklichen 3:3 für Borstel traf.

TSV Blender - SV Vorwärts Hülsen II 0:1 (0:0). Eine mehr als ärgerliche Niederlage musste der Gastgeber schlucken, denn über die gesamte Spielzeit war man klar überlegen, doch Chance auf Chance wurde vergeben und so geriet der vermeintliche Favorit in der 70. Minute nach einem Konter, den Hülsen durch Leon Deleske eiskalt nutzte, sogar mit 0:1 in Rückstand. Auch danach bestimmte der Gastgeber klar das Geschehen und drückte wenigstens noch auf einen Punktgewinn,doch selbst vom Elfmeterpunkt scheiterte Niklas Meyer am Gästetorwart Dennis Richter.

TSV Brunsbrock II - TSV Otterstedt 3:2 (1:1). Nach einer recht ausgeglichenen Partie stand es bis zur Pause durch Tore von Otterstedts Phillip Tolke (29.) und dem Ausgleich durch Sascha Wendt 1:1. In der 63. Minute brachte Fabian Rebbin die Gäste erneut in Führung, doch Tobias Worth glich zehn Minuten vor dem Ende abermals aus. Danach sah eigentlich alles nach einer gerechten Punkteteilung aus, doch zwei Minuten vor dem Ende traf Matthias Twietmeyer noch zum 3:2 für die Gastgeber.

SV Baden - SV Wahnebergen 1:3 (0:0). In einer ausgeglichen Partie setzte sich der Gast etwas glücklich durch. Im ersten Durchgang tat sich dabei noch nicht viel. In Halbzeit zwei ging der SVB dann durch Niklas Dreiss in Führung. Wahnebergen glich in der 58. Minute durch Jan Dirk Wehland zum 1:1 aus. Danach sah alles nach einem Unentschieden aus, doch in der Schlussphase war es erst Mirco Pröttel (87.) und dann Kevin Hikade (89.), die einen kollektiven Tiefschlaf des Gastgebers ausnutzten.

TV Oyten III - MTV Riede II 2:1 (1:0). In einer recht ausgeglichenen Partie setzte sich am Ende der Gastgeber knapp durch. Oyten war in der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft und hätte durchaus höher als nur 1:0, erzielt durch Dennis Hora in der 42. Minute, führen können. Im zweiten Abschnitt dann ein komplett anderes Bild. So dominierten die Gäste aus Riede klar das Geschehen, kamen auch durch Mario Göbber zum verdienten Ausgleich und hatten noch beste Möglichkeiten, um in Führung zu gehen. Doch zehn Minuten vor Ende konnte der TVO einen Konter durch Sebastian Wrede erfolgreich zum 2:1 abschließen und somit „einen am Ende glücklichen Sieg verbuchen“, so Oytens Trainer Marco Blöthe.

FSV Langwedel-Völkersen II - TSV Bierden 3:1 (2:0). Durch einen Doppelpack von Goalgetter Janek Kamermann (21./39.) führte die Hausherren zur Pause verdient mit 2:0. Im zweiten Abschnitt kamen die Gäste dann in der 82. Spielminute durch Dennis Helfer zum Anschlusstreffer, doch nur 120 Sekunden später stellte Jari Egbers den alten Abstand zugunsten der Gastgeber wieder her und brachte somit den letzendlich verdienten Dreier unter Dach und Fach. J ml

Das sind die Kandidaten für die Rosberg-Nachfolge bei Mercedes

Das sind die Kandidaten für die Rosberg-Nachfolge bei Mercedes

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Klassische Weihnachtsdeko im Trend

Klassische Weihnachtsdeko im Trend

Die besten iOS-Apps des Jahres 2016

Die besten iOS-Apps des Jahres 2016

Meistgelesene Artikel

Kato Tavan – jetzt wird er ein Verdener

Kato Tavan – jetzt wird er ein Verdener

Das Aus: SG und Aevermann trennen sich

Das Aus: SG und Aevermann trennen sich

Handball-Regionstag: Gollnow und Caesar in Doppelfunktion

Handball-Regionstag: Gollnow und Caesar in Doppelfunktion

TB Uphusen spielt beim 1:3 gegen Heeslingen wie ein Absteiger

TB Uphusen spielt beim 1:3 gegen Heeslingen wie ein Absteiger

Kommentare