Zielfoto muss in Bad Doberan entscheiden

Vovcenkos Simplon knapp geschlagen

Trainer Pavel Vovcenko

Verden - Beim zweitägigen Bädermeeting auf Deutschlands ältester Galopprennbahn in Bad Doberan gab es für Trainer Pavel Vovcenko (Achim-Bollen) gleich vier zweite, zwei dritte und zwei vierte Plätze. Trainerin Elfi Schnakenberg (Blender-Jerusalem) sattelte nur den Wallach American Dreamer. Er wurde überraschend Zweiter.

Für Pavel Vovcenko lief es in Bad Doberan wie verhext. Alle seine Pferde liefen sehr gut und in die Geldränge, doch zum erhofften 21. Saisonerfolg reichte es nicht. Am dichtesten stand in einem Ausglich II über 1750 Meter die siebenjährige Stute Simplon davor. Mit Jozef Bojko im Sattel musste sich die Stute nur der neun Kilo weniger tragenden favorisierten Stute Fith Avenue mit Michael Cadeddu im Sattel um einen „kurzen Kopf“ geschlagen geben. Dabei musste das Zielfoto entscheiden musste.

Fast ebenso knapp wurde der Vovcenko-Schützling Goldbraid geschlagen. Der fünfjährige Wallach lag mit Filip Minarek im Sattel in einem Ausgleich III über 1.750 Meter immer im Vordertreffen, doch auf den letzten 100 Metern zog die Stute Myrtille mit Daniele Porcu im Sattel noch um einen „Hals“ an Goldbraid vorbei. Dritter wurde Mitfavorit Cash the cheque mit Martin Seidl. Ebenfalls Zweiter wurde Vovcenkos fünfjähriger Wallach Rosenkönig in einem Ausgleich III über 2050 Meter. Mit Filip Minarek lag Rosenkönig immer im Vordertreffen und musste am Ende lediglich um eine halbe Pferdelänge der vierjährigen Stute Donau mit Jockey Bauyrzhan Murzabaye den Vortritt lassen. Schließlich wurde gleich zum Auftakt des Meetings der vierjährige Wallach Zazoulino in einer Prüfung über 1300 Meter Zweiter. Auch dieser von Vovcenko trainierte Wallach war mit Minarek im Sattel nur um eine Länge geschlagen. Der Sieg ging an Dingo mit Jockey Frederico da Silva. Jeweils Dritte wurden die vierjährigen Stuten Bayswater und Waamera, die ebenfalls von Vovcenko trainiert werden. Beide wurden von Jozef Bojko geritten. Platz vier belegte in einem Ausgleich III über 1.200 Meter die sechsjährige Stute Fire on motion und schnappte sich so noch ein Platzgeld.

In einem Ausgleich III über 2600 Meter war der sechsjährige Wallach Aitutaki mit Melina Ehm im Sattel als Mitfavorit an den Start gegangen. Er konnte aber dieser Rolle nicht gerecht werden und wurde Vierter. Ein starkes Rennen lief hier Elfi Schnakenbergs einziger Starter in Bad Doberan, der vierjährige Wallach American Dreamer. Mit Daniele Porcu musste sich der 163:10-Außendeiter nur dem Favoriten Wutzelmann mit Jozef Bojko geschlagen geben. 

jho

Theater von Lehrern für Schüler in Bruchhausen-Vilsen

Theater von Lehrern für Schüler in Bruchhausen-Vilsen

Erdogan soll künftig per Dekret regieren können

Erdogan soll künftig per Dekret regieren können

Grip ist hip! Allradantrieb ist beliebt - zu Recht?

Grip ist hip! Allradantrieb ist beliebt - zu Recht?

Ohne Stress durch die Passkontrolle in Israel

Ohne Stress durch die Passkontrolle in Israel

Meistgelesene Artikel

Kato Tavan – jetzt wird er ein Verdener

Kato Tavan – jetzt wird er ein Verdener

Handball-Regionstag: Gollnow und Caesar in Doppelfunktion

Handball-Regionstag: Gollnow und Caesar in Doppelfunktion

TB Uphusen spielt beim 1:3 gegen Heeslingen wie ein Absteiger

TB Uphusen spielt beim 1:3 gegen Heeslingen wie ein Absteiger

Vivien Janke tütet Sieg mit Top-Aufschlägen ein

Vivien Janke tütet Sieg mit Top-Aufschlägen ein

Kommentare