Vovcenkos dreijähriger Hengst dominiert in Magdeburg nach Belieben

Start-Ziel-Sieg für Butch Cassedy

Für Trainer Pavel Vovcenko gab es die nächsten beiden Siege.

Verden - Die Vollblüter von Trainer Pavel Vovcenko (Achim-Bollen) befinden sich auch weiterhin in absoluter Topform. Am Wochenende gab es in Mülheim an der Ruhr und in Magdeburg gleich zwei weitere Siege für den 46-jährigen Erfolgstrainer.

In Mülheim siegte die sechsjährige Stute Fire on Motion in einem Ausgleich IV über 1.400 Meter leicht mit zweieinhalb Längen Vorsprung. Zu Beginn des Rennens lag die Stute mit Jockey Filip Minarek auf dem dritten Platz, doch eingangs der Zielgeraden ging sie dann resolut an die Spitze und gewann überaus leicht vor dem belgischen Gast Lisselton Cross mit Jan Marien sowie Some Show mit Rene Piechulek.

In einem weiteren Ausgleich IV, jedoch über 2.000 Meter, sattelte Pavel Vovcenko in Mülheim die vierjährige Stute Bayswater mit Filip Minarek. Nach einem Rennen aus dem Hintertreffen arbeitete sich Baywater auf der Zielgeraden noch auf Platz drei vor. Gewonnen wurde die Prüfung von Robin Weber auf Sexy Girl vor Bayarsaikhan Ganbat auf Hoseo.

In Magdeburg startete in einer Prüfung über 1300 Meter der von Pavel Vovcenko trainierte dreijährige Hengst Butch Cassedy. Ebenfalls mit Filip Minarek im Sattel beherrschte Butch Cassedy seine Gegner nahezu nach Belieben und gewann das Rennen wie ein Pferd aus einer anderen Klasse. Im Ziel hatte der Hengst vier Längen Vorsprung vor Noble Agrippina mit Stefanie Hofer und Königin Callme mit Francesco da Silva.

Am Mittwoch beginnt das internationale Frühjahrsmeeting in Baden-Baden. Auch dort werden Pavel Vovcenko mit einigen Pferden gute Chancen eingeräumt. 

jho

Hannover festigt Rang drei - St. Pauli holt Punkt

Hannover festigt Rang drei - St. Pauli holt Punkt

Weihnachtsmarkt in Diepholz

Weihnachtsmarkt in Diepholz

Mitmachtag der Kita Dörverden

Mitmachtag der Kita Dörverden

Unfälle auf der A1 in Richtung Bremen

Unfälle auf der A1 in Richtung Bremen

Meistgelesene Artikel

Derby-Dilemma nach Dreyers fataler Faustabwehr – 1:2

Derby-Dilemma nach Dreyers fataler Faustabwehr – 1:2

Joel Wunsch: „Das ist das beste Gefühl“

Joel Wunsch: „Das ist das beste Gefühl“

TV Oyten fehlt der Matchplan – 1:2

TV Oyten fehlt der Matchplan – 1:2

Florian Schrader beseitigt die letzten Zweifel – 3:1

Florian Schrader beseitigt die letzten Zweifel – 3:1

Kommentare