Laufabend mit Bezirksmeisterschaft

Sonja Oltmanns holt Silber vor Malyzia Vömel

+
Zufrieden mit den Schützlingen: Trainer Uwe Cordes freute sich mit Vizemeisterin Sonja Oltmanns (r.) und Malyzia Vömel.

Verden - 71 Leichtathleten ließen beim Verdener Laufabend das EM-Fußballspiel Deutschland gegen Nordirland zur unwichtigen Nebensache werden. Über 1500 m wurden die Bezirksmeister ermittelt, und der jüngste Nachwuchs kämpfte über 2000 m und 800 m um neue Bestzeiten.

45 Läuferinnen und Läufer traten zu drei gemischten Zeitläufen über 1500 m an. Im ersten und schnellsten Lauf gingen die beiden ersten Plätze an zwei Läufer, die außerhalb der Meisterschaftswertung antraten. Es siegte der U18-Jugendliche Robert Meier vom TuS Bothfeld mit 4:18,26 Minuten knapp vor dem Oytener LGKV-Mann Abiel Hailu (4:19,57), der Eritreer ist bei Meisterschaften noch nicht startberechtigt. Das gilt auch für seinen Landsmann Fisha Werede, der über 4:33,03 Minuten ebenso zufrieden war. Als Meisterschaftsvierter der Männer zeigte sich Moritz Schaller (Verden) mit 4:40,99 Minuten nicht ganz zufrieden, sein Bruder Josef wurde im ersten Rennen nach langer Krankheitspause mit 4:56,25 Minuten Sechster.

Im Rennen der Frauen siegte Carlotta Meyer-Ranke von der LG Nordheide überlegen mit 4:42,29 Minuten. LGKV-Läufertrainer Uwe Cordes (Bendingbostel) führte Sonja Oltmanns und Malyzia Vömel (beide Verden) zu den angestrebten Zeiten unter fünf Minuten. Oltmanns freute sich über die persönliche Bestzeit von 4:54,04 Minuten, und Vömel war nach berufsbedingtem Trainingsrückstand als Dritte der Frauenmeisterschaft mit 4:58,35 Minuten sehr zufrieden. Bezirksseniorenmeister wurden der Thedinghauser Michael Trense (M55) mit 5:14,01 Minuten und der Verdener Michael Spöttel (M60, 5:30,21.

Im 2000 m-Rahmenwettbewerb der U16-Jugend gefielen besonders Nele Prüser und Stella Kuhr (beide Verden). Zwei Tage nach der Blockwettkampf-Landesmeisterschaft mit dem abschließenden 2000 m-Lauf verbesserten sich beide deutlich. Nele legte acht Sekunden auf 7:04,07 Minuten zu und Stella um vier Sekunden auf 7:19,33 Minuten. Über 800 m war M10-Talent Lasse Rohr (Verden) nach überlegenem Lauf mit 2:37,26 Minuten nicht ernsthaft gefordert, W11-Siegerin Hannah Wittbold-Müller kam mit 3:07,97 Minuten ebenso zu einer neuen persönlichen Bestzeit wie M11-Sieger Daniel Schimpf (beide Verden) mit 2:55,98 Minuten.

hbm

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Klaus Allofs' Erfolge

Klaus Allofs' Erfolge

Meistgelesene Artikel

Verden: Schiri Lüning hat ein spätes Einsehen

Verden: Schiri Lüning hat ein spätes Einsehen

Kato Tavan – jetzt wird er ein Verdener

Kato Tavan – jetzt wird er ein Verdener

Joel Wunsch: „Das ist das beste Gefühl“

Joel Wunsch: „Das ist das beste Gefühl“

TB Uphusen spielt beim 1:3 gegen Heeslingen wie ein Absteiger

TB Uphusen spielt beim 1:3 gegen Heeslingen wie ein Absteiger

Kommentare