Turnier in Hagen-Grinden

Sina Wesemann glänzt als erfolgreichste Reiterin

+
Förderin Kassandra Mohr überreichte den „GO-MOHR-CUP“ an Mailin-Sophie Meyer (RC Hagen-Grinden). 

Hagen-Grinden - Die Wetterkapriolen an zwei der drei Tagen sorgten beim Reitturnier des RC Hagen-Grinden dafür, dass doch einige Reiterinnen und Reiter der Veranstaltung kurzfristig fernblieben und das heimische Sofa vorzogen. Dennoch gelang es dem Organisationsteam um Kassandra Mohr, mit viel Einsatz bis auf das Mannschaftsspringen alle Prüfungen durchzuführen.

Dabei wurde am Sonnabend auch auf die Halle ausgewichen. Am Sonntag spielte das Wetter dann wieder mit und auch der Springplatz hatte sich soweit erholt, dass den Zuschauern in allen Prüfungen spannender Sport geboten werden konnte.

Erfolgreichste Reiterin des Turniers war Sina Wesemann (RV Alte Aller Langwedel-Daverden), die in vier verschiedenen Prüfungen Schleifen sammelte. Der „GO-MOHR-CUP“, bei dem es um die Nachwuchsförderung talentierter Dressur- und Springreiter geht, wurde dieses Mal von der Langwedelerin Mailin-Sophie Meyer (RC Hagen-Grinden) auf Nancy gewonnen. Die Springprüfung der Kl. M* sicherte sich Hedda Roggenbuck (RV Aller-Weser), die auf der achtjährigen Schimmelstute Calgary strafpunktfrei in 62,86 Sekunden blieb. Sie lag damit rund drei Sekunden vor ihrer Vereinskameradin Carolin Baumgarten auf der ebenfalls achtjährigen Stute Celestine (0/65,68). Pech hatte Kassandra Mohr, die sich auf Steve Wonder und Connery jeweils vier Strafpunkte einhandelte und dadurch „nur“ die Plätze fünf und sechs belegte.

Die Stilspringprüfung Kl. L und die Springprüfung Klasse A** gewann jeweils Yasmin Dittrich (RV Graf von Schmettow) auf dem zehnjährigen Hannoveraner Wallach Al Bundys Troublemaker nach fehlerfreien Ritten vor ihren Vereinskameradinnen Jessica Bertram auf Diva DD und Mara Kim Lübkemann auf Di Romantica.

Der mit Spannung erwartete Geländereiter-Wettbewerb am Sonntagnachmittag im Rahmen der Verdener-Cross-Trophy 2016 wurde wie schon beim Aller-Weser-Turnier überlegen von Annika Kanne (RFV Vogtei-Ruthe) auf der siebenjährigen Stute Santanyi mit der Wertnote 8,0 gewonnen. Platz zwei ging an Mareike zur Borg (RV Lilienthal) auf Caslyn (7,6) und Dritte wurde Lena Horning (RC Hagen-Grinden) auf der Stute Latina (7,5).

Insgesamt waren die Aktiven vom gastgebenden RC Hagen-Grinden sehr erfolgreich. Cara Schindel gewann auf dem zwölfjährigen Fuchshengst Elano die Springprüfung Kl. L fehlerfrei in 52,04 Sekunden vor Carolin Baumgarten (RV Aller-Weser) auf Celestine (0/54,97) und Jana Kreutzmann (Bremer RC) auf Cansureda (0/55,52). Außerdem gab es Siege und vordere Platzierungen für den RC Hagen-Grinden durch Kilian Wächter, Maja Schnakenberg, Sabine Oehlrich, Lea Abramowsky, Sebastian Kanapin, Mailin-Sophie Meyer und Mara Marie Behnken.

Turnierleiterin Kassandra Mohr durfte am Ende trotz der zweitägigen Wetterkapriolen ein positives Fazit ziehen: „Wir haben es mit viel Einsatz doch noch geschafft, bis auf eine Prüfung alles über die Runden zu bringen. Dafür gilt mein besonderer Dank den vielen ehrenamtlichen Helfern, die das ermöglicht haben.“ 

jho

Dardais Überraschungsteam

Dardais Überraschungsteam

500 Zivilisten in Aleppo getötet

500 Zivilisten in Aleppo getötet

Grundschule Horstedt feiert Geburtstag

Grundschule Horstedt feiert Geburtstag

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Meistgelesene Artikel

Das Aus: SG und Aevermann trennen sich

Das Aus: SG und Aevermann trennen sich

Kato Tavan – jetzt wird er ein Verdener

Kato Tavan – jetzt wird er ein Verdener

SG – Naumann übernimmt

SG – Naumann übernimmt

Handball-Regionstag: Gollnow und Caesar in Doppelfunktion

Handball-Regionstag: Gollnow und Caesar in Doppelfunktion

Kommentare