SG-Reserve siegt 23:22 in Habenhausen

Mirco Ruff feiert ein starkes Comeback

+
Übernahm am Sonntagabend die Position des Kreisläufers: Erik Schmidt feierte ein 23:22 mit Achim/Baden II.

Achim/Baden - Das war ein hartes Stück Arbeit: Handball-Landesligist SG Achim/Baden II setzte sich in einer spannenden Partie am Sonntagabend 23:22 (11:13) beim ATSV Habenhausen III durch. „Die ganze Zeit stand es auf des Messers Schneide, dank einer Steigerung nach der Pause haben wir nochmal die Kurve gekriegt“, atmete Coach Karsten Krone tief durch.

Während der ersten 30 Minuten war die Oberliga-Reserve ständig einem Rückstand nachgelaufen, zur Pause lag sie 11:13 im Hintertreffen. Im zweiten

Umstellung auf

5:1-Abwehr hilft

Abschnitt stellte Krone seine Abwehr auf 5:1 um. Nach dem 13:17 begann die Aufholjagd, beim 19:19 war der Ausgleich geschafft und die Achimer setzten ihren Lauf zum 21:19 fort. Bis zum 23:21 blieb es bei der Zwei-Tore-Führung, Habenhausens letzter Treffer tat dann nicht mehr weh.

Da Arne Zschorlich an die Erste abgegeben worden war, agierte Erik Schmidt als Kreisläufer. Und ein prima Comeback feierte Mirco Ruff, der eigentlich bis Ende März wegen seiner Meisterschule eine Auszeit genommen hatte. Vor allem bei den Strafwürfen war der Außenspieler ein wichtiger Faktor für die Gäste.

Tore Achim/Baden II: Ruff (5/3), Naumann (4), Albers (1), Jacobsen (1), Honemann (3), Benstein (1), Schmidt (2/1), Schwittek (6).

vde

Alpina B7 und BMW 740e: Jekyll und Hyde

Alpina B7 und BMW 740e: Jekyll und Hyde

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Party am Dienstag auf dem Brokser Heiratsmarkt

Party am Dienstag auf dem Brokser Heiratsmarkt

Skoda Kodiaq: So sieht er innen aus

Skoda Kodiaq: So sieht er innen aus

Meistgelesene Artikel

Gut 30 Reiter trotzen Hitze im Gelände

Gut 30 Reiter trotzen Hitze im Gelände

Drewell wird Favoritenrolle gerecht

Drewell wird Favoritenrolle gerecht

Verdens Lennart Uphoff scharrt mit den Hufen

Verdens Lennart Uphoff scharrt mit den Hufen

Fitschen: „Wir haben ein dickes Brett zu bohren“

Fitschen: „Wir haben ein dickes Brett zu bohren“

Kommentare