1. Fußball-Kreisklasse: Aufstiegsrennen nimmt wieder leichte Fahrt auf

TSV Posthausen meldet noch einmal seichte Ansprüche an

Cedric Buschmann (am Ball) musste sich am Wochenende mit seinem TSV Bierden II dem TSVPosthausen geschlagen geben, der seinerseits wieder seichte Ansprüche im Aufstiegsrennen stellen kann. J Foto: Hägermann

Verden - Leicht Federn lassen musste am Wochenende der TSV Lohberg im Kampf um die Meisterschaft in der 1. Fußball-Kreisklasse. Nicht besser erging es der Langwedeler Reserve, die noch leichte Aufstiegsambitionen hat.

FSV Langwedel-Völkersen II - TSV Otterstedt 0:2 (0:0). Nach einer recht ausgeglichenen ersten Halbzeit stand es noch unentschieden. In Hälfte zwei war Otterstedt dann das Team, das den Sieg einfach mehr wollte und durch die Treffer von Niclas Brunkhorst (62.) und Malte Meyer (78.) diesen dann auch mehr als verdient einfahren konnte.

SV Baden - SV Wahnebergen 1:1 (1:0). „ Das war Blinder gegen Einäugiger“, lautete da der O-Ton von SVB-Trainer Oliver Bender. Zur Pause führten die Gastgeber durch den Treffer von Robin Twietmeyer aus der 33. Spielminute mit 1:0. Nach einer Stunde war es dann Christian Bartels, der zum 1:1 traf, wobei es bis zum Ende blieb.

TSV Lohberg - Borsteler FC 1:1 (0:0). Einen nicht unbedingt erwarteten aber durchaus gerechten Punktgewinn konnte der BFC beim Tabellenführer entführen. Die Gäste legten dabei über die gesamten 90 Minuten eine sehr gute Leistung hin. Es dauerte bis zur 78. Minute, ehe Christoph Gerdes den Gastgeber in Führung brachte, doch die Borsteler zeigten sich davon wenig beeindruckt und wurden durch das 1:1 von Artur Pfannenstiel in der Schlussminute noch belohnt.

TSV Bierden II - TSV Posthausen 0:2 (0:0). Die ersten 45 Minuten waren die Gäste klar spielbestimmend und hatten auch einige Torchancen. Den ersten Abschnitt der zweiten Hälfte waren dann die Gastgeber wesentlich gefälliger und hatten ihrerseits gute Chancen, um in Führung zu gehen, ließen diese jedoch ebenfalls ungenutzt. So war es Paul Zehl, der trotz Unterzahl (Stefan Jäckel sah wegen wiederholten Foulspiels die Ampelkarte/60.) 20 Minuten vor dem Ende zum 1:0 für Posthausen traf. Torben Rippe (80.) machte dann alles klar.

TV Oyten II - FSV Langwedel-Völkersen III 4:3 (2:2). Wichtige drei Punkte verbuchte der Gastgeber im Kellerduell. Andreas Krist erzielte die Führung für Oyten (23.), Gjokaj Hajdeyin und Mahir Kadah drehten dann die Partie binnen drei Minuten für die Gäste(33./36.). Noch vor der Pause gelang den Hausherren der Ausgleich durch Murat Avanas (39.). In der 52. Spielminute dann durch Robel Gebregziabher das 3:2. Dustin Rotarius aber gelang daas 3:3 (57.). Der TVO kam nur vier Minuten später durch den zweiten Treffer von Andreas Krist dann zum letzendlich verdienten Siegtreffer. Gjokaj Hajdeyin sah auf Seiten der Gäste zehn Minuten vor dem Ende wegen wiederholten Foulspiels noch die Gelb-Rote Karte.

TSV Etelsen II - SVV Hülsen II 5:0 (1:0). Der Titelfavorit tat sich lange Zeit recht schwer. Zur Pause führte man lediglich durch das Tor von Melvin Wöltjen aus der 40. Minute. In der 65. Minute erhöhte Sören Bengsch auf 2:0. Erneut Bengsch (83.) und Thorben Wendt (84.) mit einem Doppelschlag machten dann den Sack zu. Sören Bengsch zum dritten erzielte das 5:0 (88.).

MTV Riede II - TSV Blender 0:1 (0:0). Hauchzarter Erfolg für die Gäste, die sich sehr schwer taten. Erst in Durchgang zwei war es Yannick Braatz, der in der 65. Spielminute das Goldene Tor für die Gäste erzielte. Jonas Winkel hatte in der 78. Minute noch die Chance auf 2:0 zu stellen, scheiterte jedoch per Foulelfmeter am guten Rieder Schlussman Marcus Hünecke, und so blieb es beim knappen 1:0 für Blender.

ml

Auto mit vier jungen Männern stürzt in die Elbe

Auto mit vier jungen Männern stürzt in die Elbe

Auto mit vier Insassen stürzt in Elbe: ein Toter

Auto mit vier Insassen stürzt in Elbe: ein Toter

Hannover festigt Rang drei - St. Pauli holt Punkt

Hannover festigt Rang drei - St. Pauli holt Punkt

Weihnachtsmarkt in Diepholz

Weihnachtsmarkt in Diepholz

Meistgelesene Artikel

Derby-Dilemma nach Dreyers fataler Faustabwehr – 1:2

Derby-Dilemma nach Dreyers fataler Faustabwehr – 1:2

Joel Wunsch: „Das ist das beste Gefühl“

Joel Wunsch: „Das ist das beste Gefühl“

TV Oyten fehlt der Matchplan – 1:2

TV Oyten fehlt der Matchplan – 1:2

Florian Schrader beseitigt die letzten Zweifel – 3:1

Florian Schrader beseitigt die letzten Zweifel – 3:1

Kommentare