Morsum Außenseiter in Buchholz

Pokal: TV Oyten II trifft auf Findorff

Oytens Susanne Tauke

Morsum/Oyten - Schwere Aufgaben warten Sonnabend auf die Damenteams des TSV Morsum in Buchholz und des TV Oyten II in Habenhausen in der zweiten Runde des NHV/BHV-Pokals.

„Die Konstellation ist schon eigenartig. Drei Mannschaften aus dem Bremer Umland müssen so weit reisen“, fehlt Morsums Trainer Martin Eschkötter etwas das Verständnis für die Ansetzung. „Pokalsieger werden wir ohnehin nicht. Daher ist es für uns ein reines Zuschussgeschäft. Dennoch ist es natürlich gut, dass wir nach drei drei Wochen Pause wieder die Möglichkeit bekommen Spielpraxis zu sammeln“, erläutert Eschkötter vor dem Duell gegen den Oberligisten SG Rosengarten/Buchholz II. Verzichten muss er dabei auf Maike Röpke, Alina Wollering und Kristina Wiese. Sollte sich seine Mannschaft gegen die favorisierte Zweitliga-Reserve behaupten, geht es im Finale gegen den Sieger der Partie zwischen dem SV Werder Bremen II und dem TuS Komet Arsten.

Nach einem Freilos in der ersten Runde kommt es für den von Jens Haase trainierten Oberligisten TV Oyten II im Halbfinale zum Duell gegen den noch punktlosen Ligarivalen SG Findorff Bremen. „Für mich hat das Ganze nur wenig Aussagekraft, da man nicht weiß, in welcher Besetzung die jeweiligen Teams auflaufen“, weiß Haase, dem selber nur ein dünn besetzter Kader zur Verfügung steht. Dennoch peilt er gegen Findorff einen Sieg an, um das Finale gegen den Sieger der Partie zwischen Gastgeber Habenhausen und dem favorisierten VfL Stade zu erreichen. „Wir wollen uns wieder für den Ligabetrieb einspielen“, betrachtet Oytens Trainer den Pokal als gute Gelegenheit dafür. 

bjl

Verfassungsreferendum in Italien

Verfassungsreferendum in Italien

Starker Sane und Matchwinner Bartels

Starker Sane und Matchwinner Bartels

Starker Sane und Matchwinner Bartels

Starker Sane und Matchwinner Bartels

Party in den USA endet in Feuer-Hölle: Bis zu 40 Tote befürchtet

Party in den USA endet in Feuer-Hölle: Bis zu 40 Tote befürchtet

Meistgelesene Artikel

Derby-Dilemma nach Dreyers fataler Faustabwehr – 1:2

Derby-Dilemma nach Dreyers fataler Faustabwehr – 1:2

Joel Wunsch: „Das ist das beste Gefühl“

Joel Wunsch: „Das ist das beste Gefühl“

TV Oyten fehlt der Matchplan – 1:2

TV Oyten fehlt der Matchplan – 1:2

Florian Schrader beseitigt die letzten Zweifel – 3:1

Florian Schrader beseitigt die letzten Zweifel – 3:1

Kommentare