Verden in Meckelfeld / Radeke wieder dabei

Pechvogel Zimmermann: Schlüsselbein gebrochen

Zurück in der Innenverteidigung: Verdens Sören Radeke.

Verden - Jetzt soll der erste Sieg eingefahren werden: Fußball-Landesligist FC Verden 04 gastiert am Sonntag (15 Uhr) beim TV Meckelfeld. „Wir werden alles reinschmeißen und die Initiative ergreifen“, lautet denn auch die Marschroute für Sascha Lindhorst. Allerdings muss der Coach eine Hiobsbotschaft verkraften: Patrick Zimmermann, nach Bänderblessur auf dem Weg der Besserung, verletzte sich am Mittwoch in der Zweiten fast mit dem Abpfiff – der Stürmer fällt mit Schlüsselbeinbruch längerfristig aus. „Sehr bitter für ihn“, so Lindhorst.

In der Wartschleife befinden sich weiterhin Simon Kirsch und Alexander Halinger. Nach Gelb-Roter Karte brummt Mivan Houra in Meckelfeld seine Sperre ab. Da tut es gut, dass Sören Radeke aus dem Urlaub zurück ist und wohl als Innenverteidiger für Stabilität und Ruhe sorgt. Auch der wieder fitte Nick Edelberg kann ins Abwehrzentrum rücken, dann würde Mirco Temp, der einen Kurzurlaub absolvierte, das defensive Mittelfeld bestücken. Meckelfeld erlebte Lindhorst in Ottersberg nach der Pause schwach. Da der Aufsteiger zum Start allerdings 6:3 gegen Stinstedt gewonnen hatte, dürfen die Allerstädter das Team nicht unterschätzen. Mit dem ersten Sieg soll das Tabellenende verlassen werden. 

vde

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Verden: Tanz macht Schule 

Verden: Tanz macht Schule 

Atemberaubender Sonnenuntergang: Das sind die schönsten Leserfotos

Atemberaubender Sonnenuntergang: Das sind die schönsten Leserfotos

Outdoor-Typ: Mercedes E-Klasse All-Terrain

Outdoor-Typ: Mercedes E-Klasse All-Terrain

Meistgelesene Artikel

Das Aus: SG und Aevermann trennen sich

Das Aus: SG und Aevermann trennen sich

Kato Tavan – jetzt wird er ein Verdener

Kato Tavan – jetzt wird er ein Verdener

SG – Naumann übernimmt

SG – Naumann übernimmt

Handball-Regionstag: Gollnow und Caesar in Doppelfunktion

Handball-Regionstag: Gollnow und Caesar in Doppelfunktion

Kommentare