Drei Treffer beim 5:3-Test gegen Schwachhausen

Patrick Müller als TBU-Joker

Heimste bisher viel Lob ein: Uphusens Mert Bicakci soll auch gegen Jeddeloh stürmen. - Foto: vst

Uphusen - Nach dem VfL Osnabrück II jetzt schon der nächste dicke Brocken: Fußball-Oberligist TB Uphusen feiert seine Saison-Heimpremiere am Sonntag (15 Uhr, Arenkamp) gegen den SSV Jeddeloh. „Für mich der Topfavorit mit einer richtig starken Offensive.

Aber selbst dieses Team hat Schwächen und ist zu knacken“, freut sich Benedetto Muzzicato auf sein erstes Match vor heimischer Kulisse, in dem es um Punkte geht.

Mit seinem Assistenten Oktay Yildirim hat der neue Coach auch eine Idee, wie er dem Schwergewicht der Liga beikommen kann. Daher wird es wohl Änderungen in der Startelf gegenüber dem 0:3 von Osnabrück geben: „Wir haben mittlerweile 22 Spieler, die fit sind. Jetzt gilt es, für Jeddeloh die richtigen elf aufzubieten.“

Nicht dabei sein werden der arg vermisste Johannes Ibelherr, der nach seiner einjährigen Pause immer noch mit muskulären Problemen zu kämpfen hat. Auch Bülent Kaksi (Hüfte und Leiste) ist noch keine Option. Denis Spitzer brach mit Leistenproblemen das Training ab – Einsatzchance fifty-fifty. 

Dafür hat sich Patrick Müller als Joker aufgedrängt, der Stürmer erzielte beim 5:3 (1:1) im Mittwoch-Test gegen den TuS Schwachhausen alleine drei Treffer. Muzzicato: „Nach seinem Muskelbündelriss ist Patrick erstaunlich weit, wird zumindest auf der Bank sitzen. Mit ihm werden wir im Abschluss stärker sein.“

Ein bisschen warten muss noch Mazan Moslehe, der zwar die restlichen beiden Tore beisteuerte, aber durch Verletzungen an Leiste und zuletzt Rücken erst später seine kreativen Qualitäten einbringen soll. Dieses Duo macht die Arenkamp-Kicker auf alle Fälle variabler in der Offensive. Zunächst müssen es weiter Benjamin Ciosanski und Mert Bicakci richten, die Muzzicato ausdrücklich lobt. 

Was dem Coach indes immer noch nicht gefällt, waren auch am Mittwoch Stellungsfehler in der Abwehr nach Ballverlusten: „Wir arbeiten weiter gut gegen die Kugel. Aber wenn wir sie verlieren, herrscht noch reichlich Durcheinander.“ Lust auf mehr machte beim TB Uphusen diese Woche aber allemal, Topfavorit Jeddeloh kann kommen.

vde

40 Jahre „Break Out“ - Party in Asendorf

40 Jahre „Break Out“ - Party in Asendorf

„Tabaluga“-Tour „Es lebe die Freundschaft“ in Bremen

„Tabaluga“-Tour „Es lebe die Freundschaft“ in Bremen

Neue Kinderkrippe in Barnstorf eingeweiht

Neue Kinderkrippe in Barnstorf eingeweiht

Auto stürzt in Hamburg in die Elbe: 20-Jähriger tot

Auto stürzt in Hamburg in die Elbe: 20-Jähriger tot

Meistgelesene Artikel

Derby-Dilemma nach Dreyers fataler Faustabwehr – 1:2

Derby-Dilemma nach Dreyers fataler Faustabwehr – 1:2

Joel Wunsch: „Das ist das beste Gefühl“

Joel Wunsch: „Das ist das beste Gefühl“

TV Oyten fehlt der Matchplan – 1:2

TV Oyten fehlt der Matchplan – 1:2

Florian Schrader beseitigt die letzten Zweifel – 3:1

Florian Schrader beseitigt die letzten Zweifel – 3:1

Kommentare