Verdener gewinnt über fünf Kilometer

Oberschilp wiederholt Erfolg in Bokel

Andreas Oberschilp

Verden - Nach einer zehnwöchigen regenerativen Wettkampfpause startete der Verdener Andreas Oberschilp (LG Bremen-Nord) beim 35. Bokeler Straßenlauf als doppelter Titelverteidiger. Der hervorragend organisierte Straßenlauf in der Gemeinde Beverstedt im Landkreis Cuxhaven bietet unter anderem offiziell vermessene Laufstrecken über 5 und 10 Kilometer. Noch am Tag der Veranstaltung war Oberschilp unsicher, mit seinen mäßigen Grundlagen überhaupt zu starten.

Gleich im ersten Rennen über die 5 Kilometer wurde der Verdener dann ordentlich gefordert– und wusste sich zu behaupten. In schnellen 17:07 Minuten distanzierte Oberschilp seinen stärksten Kontrahenten Roland Rigotti (TSV 1862 Neuburg) im Schlussspurt um fünf Sekunden. Da über die doppelte Distanz bereits gemeldet war, startete der Allerstädter abermals, jedoch wissend, das Rennen als schnellen Trainingslauf zu gestalten und nicht bis ins Ziel zu laufen. Bis Kilometer sechs hielt Oberschilp mit dem späteren Sieger Carsten Hülls (LAV Zeven, 35:01 Minuten) mit, dann war es an der Zeit, das Rennen zu beenden. Insgesamt ein erfolgreicher Wettkampftag und Trainingstag, auch in Hinblick auf den Verdener Stadtlauf.

Van der Bellen gewinnt Präsidentschaftswahl in Österreich

Van der Bellen gewinnt Präsidentschaftswahl in Österreich

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Tödliche Schüsse auf Lokalpolitikerin und zwei Journalistinnen

Tödliche Schüsse auf Lokalpolitikerin und zwei Journalistinnen

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Meistgelesene Artikel

Derby-Dilemma nach Dreyers fataler Faustabwehr – 1:2

Derby-Dilemma nach Dreyers fataler Faustabwehr – 1:2

Joel Wunsch: „Das ist das beste Gefühl“

Joel Wunsch: „Das ist das beste Gefühl“

TV Oyten fehlt der Matchplan – 1:2

TV Oyten fehlt der Matchplan – 1:2

Florian Schrader beseitigt die letzten Zweifel – 3:1

Florian Schrader beseitigt die letzten Zweifel – 3:1

Kommentare