3. Liga: TV Oyten Vampires starten in Travemünde 

Noch eine Rechnung offen

In der vergangenen Saison streckte sich Oytens Kreisläuferin Jana Kokot in den beiden Duellen gegen Travemünde letztlich vergeblich nach den Bällen. Das soll dieses Mal anders werden.

Oyten - Nur ungerne denkt Sebastian Kohls an die beiden Duelle mit dem TSV Travemünde in der vergangenen Saison zurück. Verständlich: Denn die von ihm trainierten Damen des Handball-Drittligisten TV Oyten Vampires wurden von den „Raubmöven“ jeweils gerupft. „Von daher haben wir da noch eine Rechnung offen“, hofft Kohls am Sonnabend, 16.30 Uhr, auf ein Ende der „Negativserie“.

Aber nicht nur aus diesem Grund macht sich Oytens Trainer hinsichtlich der Motivation seiner Mannschaft keine Gedanken. „Die Vorbereitung war lange genug. Daher sind jetzt natürlich alle heiß und freuen sich, dass es endlich losgeht“, war laut Kohls eine gewisse Vorfreude zuletzt deutlich zu spüren. Dabei spielte es für den Coach der Vampires auch keine große Rolle, dass die Ergebnisse in den letzten Vorbereitungsspielen nicht von Erfolg gekrönt waren. „Wir haben fast nur Niederlagen kassiert. Allerdings auch immer gegen starke Gegner. Dennoch bin ich mit der Vorbereitung zufrieden und blicke dem Auftakt ganz zuversichtlich entgegen“, verdeutlicht Kohls.

Personell können die Vampires jedoch nicht aus dem Vollen schöpfen. Definitiv ausfallen wird Lisa Bormann-Rajes. „Bei ihr müssen wir abwarten, wann sie denn wieder einsatzbereit ist. Aktuell ist sie noch ruhig gestellt. Ob sie dann nächste Woche zur Verfügung steht – auch das steht noch nicht fest“, verweist Kohls auf eine Muskelverletzung bei der Außenspielerin. Ebenfalls nicht dabei sind die langzeitverletzten Pia Franke und Anna-Lena Meyer. Nur gut, dass Jana Kokot grünes Licht gegeben hat und in den vergangenen Einheiten voll belastbar war. Das galt allerdings nicht für Kim Pleß, die leichte Probleme am Fuß hat und nur dosiert trainierte. 

kc

40 Jahre „Break Out“ - Party in Asendorf

40 Jahre „Break Out“ - Party in Asendorf

„Tabaluga“-Tour „Es lebe die Freundschaft“ in Bremen

„Tabaluga“-Tour „Es lebe die Freundschaft“ in Bremen

Neue Kinderkrippe in Barnstorf eingeweiht

Neue Kinderkrippe in Barnstorf eingeweiht

Auto stürzt in Hamburg in die Elbe: 20-Jähriger tot

Auto stürzt in Hamburg in die Elbe: 20-Jähriger tot

Meistgelesene Artikel

Derby-Dilemma nach Dreyers fataler Faustabwehr – 1:2

Derby-Dilemma nach Dreyers fataler Faustabwehr – 1:2

Joel Wunsch: „Das ist das beste Gefühl“

Joel Wunsch: „Das ist das beste Gefühl“

TV Oyten fehlt der Matchplan – 1:2

TV Oyten fehlt der Matchplan – 1:2

Florian Schrader beseitigt die letzten Zweifel – 3:1

Florian Schrader beseitigt die letzten Zweifel – 3:1

Kommentare