Joker Hagen Röpke sticht gegen Stemmen

Marvin Just bringt Riede auf Kurs – 2:2

Auch wenn Riedes Marvin Just (links) hier von Nils-Ole Beckmann gestoppt wird, hatte er großen Anteil am 2:2. J Foto: Westermann

Riede - Von Kai Caspers. Obwohl es für beide Teams um nichts mehr ging, wurde es in der Partie in der Fußball-Bezirksliga zwischen dem MTV Riede und dem TV Stemmen dann doch noch einmal richtig hektisch. Allerdings erst nach dem Abpfiff. Im Mittelpunkt des Geschehens stand Schiedsrichter Felix Bahr, der von Riedes Spielern heftig bedrängt wurde. Denn unmittelbar nach dem Rieder Ausgleich von Joker Hagen Röpke zum 2:2 (0:0)-Endstand in der 90. Minute pfiff Bahr die Partie ab. Aus Sicht der Gastgeber deutlich zu früh, da es genügend Gründe für eine Nachspielzeit gegeben hätte.

Für Riedes Trainer Torsten Krieg-Hasch eine überzogene Reaktion seiner Spieler: „Diese Emotionen hätten sie mal lieber auf dem Platz zeigen sollen. Vor allem in der ersten Halbzeit waren wir doch gar nicht auf dem Platz, sondern haben jede Anspannung vermissen lassen.“ Auch Gäste-Coach Heiko Schreiber hatte dafür nur wenig Verständnis. „Das war doch überflüssig. Gerade in Anbetracht der Bedeutung der Partie“, ging das Ergebnis für ihn letztlich in Ordnung. „Auch wenn wir nach dem 2:0 alles klar hätten machen müssen.“

Den besseren Start in die Partie hatten eindeutig die Gäste erwischt. Viel präsenter in den Zweikämpfen kaufte der TV den Riedern etwas den Schneid ab. Nur gut, dass sich die Gastgeber einmal mehr auf ihren Torhüter Marcel Bremer verlassen konnten. Denn nach einem Foul von Patrik Meyer an Stemmens Ehrke parierte der den fälligen Strafstoß von Grun (13.) und verhinderte damit den frühen Rückstand. Von Riede war hingegen in der Offensive nahezu nichts zu sehen. Lediglich zwei Flankenläufe von Geburtstagskind Arne Westermann (21./32.) sorgten für Gefahr. Kurz vor der Pause verhinderte Bremer erneut mit zwei Paraden (41.) den möglichen Rückstand.

Gleich nach dem Wechsel jedoch die kalte Dusche, als Stemmens Hannes Bellmann nach einem langen Einwurf eine Kopfballablage gekonnt zum 0:1 (48.) abschloss. Mit der Einwechslung von Routinier Hagen Röpke (57.) kam zwar mehr Bewegung in die Offensivaktionen des MTV, doch den nächsten Treffer erzielten die Gäste. Nach einem Rieder Einwurf am TV-Strafraum vollendete Martin Illinger einen Konter zum 0:2 (66.). Nur gut, dass die Gastgeber umgehend die passende Antwort parat hatten und Marvin Just nach Vorarbeit von Tyark-Hendryk Füst zur Stelle war – 1:2 (67.). In der Folge gab es Chancen auf beiden Seiten, die jedoch teilweise kläglich vergeben wurden. Als alles schon fast mit dem Schlusspfiff rechnete, war Hagen Röpke nach Pass von Marvin Just doch noch aus der Nahdistanz zum 2:2 (90.) erfolgreich.

Oppendorfer Nikolausmarkt mit buntem Programm 

Oppendorfer Nikolausmarkt mit buntem Programm 

Wintersport in der Skihalle Neuss

Wintersport in der Skihalle Neuss

Ab in die Berge: Das sind die Trends beim Winterurlaub

Ab in die Berge: Das sind die Trends beim Winterurlaub

Was aktuelle Smartwatches wirklich können

Was aktuelle Smartwatches wirklich können

Meistgelesene Artikel

Das Aus: SG und Aevermann trennen sich

Das Aus: SG und Aevermann trennen sich

Kato Tavan – jetzt wird er ein Verdener

Kato Tavan – jetzt wird er ein Verdener

Handball-Regionstag: Gollnow und Caesar in Doppelfunktion

Handball-Regionstag: Gollnow und Caesar in Doppelfunktion

TB Uphusen spielt beim 1:3 gegen Heeslingen wie ein Absteiger

TB Uphusen spielt beim 1:3 gegen Heeslingen wie ein Absteiger

Kommentare