Turgay und Zimmermann Optionen / FC erwartet MTV Celle / Mit Figna?

Das Knie: Mirco Temp bangt noch

Wieder fit – Einsatz aber nicht sicher: FC-Keeper Stefan Wöhlke.

Verden - Geht es am Sonntag noch um etwas für den FC Verden 04? Diese Frage wird am Sonnabend im Match des TV Schneverdingen beim designierten Meister Bornreihe beantwortet.

Sollten die Jahn-Kicker, die auf dem ersten Abstiegsplatz stehen, wie erwartet verlieren, können die Allerstädter auch rechnerisch nicht mehr in Not geraten. Ansonsten wollen sie im Heimspiel gegen den MTV Eintracht Celle (15 Uhr, Hubertushain) selbst den Deckel draufmachen. Interimscoach Marco Wahlers sieht gar noch eine andere Möglichkeit: „So eng, wie es in der Tabelle zugeht, könnten wir in den letzten beiden Spielen Sechster oder Siebter werden. Das wäre ein Super-Abschluss.“

Um seinen Einsatz bangt Mirco Temp, der in Dannenberg einen Schlag aufs Knie bekam und in der Woche behamdelt wurde. Falls er ausfällt, gelten Achmed Turgay und Patrick Zimmermann als Optionen für den Platz vorne neben Jonathan Schmude. Zwar ist die Schwellung bei Stefan Wöhlke abgeklungen, aber Torben Figna könnte im Kasten bleiben – da will Wahlers noch mit Torwarttrainer Ingo Knolle sprechen.

vde

Klaus Allofs' Karriere in Bildern

Klaus Allofs' Karriere in Bildern

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Mehr Wohnungslose in Deutschland

Mehr Wohnungslose in Deutschland

Neddener Advent

Neddener Advent

Meistgelesene Artikel

Verden: Schiri Lüning hat ein spätes Einsehen

Verden: Schiri Lüning hat ein spätes Einsehen

Joel Wunsch: „Das ist das beste Gefühl“

Joel Wunsch: „Das ist das beste Gefühl“

TB Uphusen spielt beim 1:3 gegen Heeslingen wie ein Absteiger

TB Uphusen spielt beim 1:3 gegen Heeslingen wie ein Absteiger

Daverdens Coach Voigt vermisst die Cleverness beim 18:18

Daverdens Coach Voigt vermisst die Cleverness beim 18:18

Kommentare