Etelser am Freitagabend Doppel-Torschütze bei 5:2 in Verden

Kato Tavan – neuer Schuh sitzt

Souverän geklärt: Yannik Funck schlug den Ball aus der Gefahrenzone – Verdens Tyark-Hendryk Füst (rechts) und Maximilian Schulwitz konnten nichts ausrichten. Der TSV Etelsen feierte am Freitagabend im Derby letztlich einen verdienten 5:2-Sieg. J Foto: Ingo Wächter

Verden - Von Ulf von der Eltz. Das wird ein feucht-fröhlicher Mannschaftsabend geworden sein beim TSV Etelsen: Die Offermann-Elf feierte am Freitag ein verdientes 5:2 (2:0) im Landesliga-Derby beim FC Verden 04 und stimmte sich so mit dem zweiten Saisonsieg im zweiten Match standesgemäß für die lange Party ein.

„Wir haben über 90 Minuten Volldampf gemacht und letztlich unsere Stärken mit den schnellen Spielzügen in die Waagschale geworfen“, freute sich Dennis Offermann. Was den Coach des Spitzenreiters ebenso beeindruckte: „Auch Rückschläge haben uns nicht aus der Bahn geworfen. Das zeigt, dass wir gefestigt sind.“ Sein Gegenüber Sascha Lindhorst erkannte neidlos an, dass die Schlossparkkicker in der Höhe völlig zurecht gewonnen haben: „Sie besitzen die bessere Spielanlage und schalten ungeheuer gut um.“ Dennoch ärgerte sich der FC-Coach, weil seiner Ansicht nach mehr drin gewesen wäre: „Wenn wir schon das 1:2 und 2:3 schaffen, werfen uns eigene Fehler in den wichtigen Situationen wieder zurück.“

Nach verhaltenen 20 Derby-Minuten wechselte Kato Tavan die Schuhe (Offermann: „Er ist sehr spät angekommen und hatte wohl die falschen gewählt“) – offensichtlich ein Signal für die Gäste. Fortan bestimmten sie mit klaren und raschen Zügen das Geschehen. So war die Pausenführung eine logische Folge: Stephan van Freeden markierte nach starker Kombination über Oliver Warnke und Tavan freistehend das 1:0 (39.), Warnke selbst legte per Kopf nach Wöhlke-Fehler das 2:0 drauf (42.).

Drei Minuten nach der Pause sorgte Maximilian Schulwitz mit gekonntem Solo zum 1:2 für die kalte Dusche für Etelsen. Aber eine erneute Tempoverschärfung über Christopher Petzold und Bastian Reiners veredelte Tavan mit dem 3:1 (60.) – das neue Schuhwerk saß also perfekt. Da die Offermann-Elf weitere gute Chancen vergab – so scheitere Warnke mit einem Foulstrafstoß an Wöhlke (60.) – war Verden urplötzlich wieder im Match: Simon Gloger verschätzte sich nach langem Ball von Mivan Houra und Finn Austermann jagte die Kugel zum 2:3 ins Netz (74.).

Aber Wöhlkes unentschlossene Abwehr hatte das 2:4 erneut durch Kato Tavan zur Folge (72.), der Evergreen war entschieden. Yannik Funck erzielte per Freistoß aus 20 Metern das Etelser 5:2 (84.), am Ende hätte der Sieg noch höher ausfallen können.

OSZE-Ministertreffen in Hamburg geht zu Ende

OSZE-Ministertreffen in Hamburg geht zu Ende

Die richtigen Sportkopfhörer finden

Die richtigen Sportkopfhörer finden

Hochwertige Audio-Anlage im Auto nachrüsten

Hochwertige Audio-Anlage im Auto nachrüsten

Dardais Überraschungsteam

Dardais Überraschungsteam

Meistgelesene Artikel

Das Aus: SG und Aevermann trennen sich

Das Aus: SG und Aevermann trennen sich

Kato Tavan – jetzt wird er ein Verdener

Kato Tavan – jetzt wird er ein Verdener

SG – Naumann übernimmt

SG – Naumann übernimmt

Handball-Regionstag: Gollnow und Caesar in Doppelfunktion

Handball-Regionstag: Gollnow und Caesar in Doppelfunktion

Kommentare