TSV Bassen lässt sich auch von Worpswede nicht stoppen / Sonntag Derby gegen den MTV Riede

Johannes Diezel beseitigt letzte Zweifel – 2:0

André Daszenies. J Foto: vst

Bassen - Der TSV Bassen ist in der Fußball-Bezirksliga die Mannschaft der Stunde. Das Team von Trainer Marco Holsten gewann Mittwochabend das Verfolgerduell gegen den Tabellendritten FC Worpswede verdient mit 2:0 (1:0) und liegt damit nur noch einen Punkt hinter dem Tabellenzweiten TuSG Ritterhude, der zudem ein Spiel mehr ausgetragen hat. Zudem sind die Bassener in diesem Jahr weiterhin ungeschlagen.

„Ich bin zufrieden. Aufgrund der zweiten Halbzeit war es ein verdienter Sieg, der sogar etwas höher hätte ausfallen können“, zog Marco Holsten ein positives Fazit. In der ersten halben Stunde riskierten die beiden erfolgreichsten Teams der Rückserie nicht viel, sondern belauerten sich. Die Gäste standen sehr tief und versuchten über ihre schnellen Stürmer Marvin Mainz und Jan-Henrik Kück zum Erfolg zu kommen, doch das wussten die Gastgeber geschickt zu verhindern. Eine gute Chance seine Farben in Führung zu bringen besaß Yasar Gerken, doch er scheiterte knapp. Fünf Minuten vor der Pause dann aber doch das 1:0, als der fleißige André Daszenies nach einem Eckball von Malte Denecke mit dem Kopf zur Stelle war. Nach dem Wechsel musste Worpswede etwas offensiver werden, um den Ausgleich zu erzielen. Das sorgte zwar das eine oder andere Mal für Gefahr vor dem Bassener Tor, doch Keeper Tim Kettenburg war ein sicherer und starker Rückhalt. Andererseits boten sich Bassen dadurch jetzt größere Räume für Konter. Einer davon führte nach 69 Minuten zum 2:0, als der kurz zuvor eingewechselte Johannes Diezel einen klugen Querpass von Mark Moffat nur noch über die Linie zu drücken brauchte. Danach versäumten es die Gastgeber bei klaren Torchancen einen noch höheren Sieg heraus zu schießen.

Sonntag (15 Uhr) erwarten die Bassener den MTV Riede zum Derby. Dessen Trainer Torsten Krieg-Hasch kann wieder auf Marcel Grashoff und Tom Salecker zurückgreifen. J jho

Feuer bei Party in Oakland - bis zu 40 Tote befürchtet

Feuer bei Party in Oakland - bis zu 40 Tote befürchtet

RB Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha BSC

RB Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha BSC

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Bartels hält Werder am Leben

Bartels hält Werder am Leben

Meistgelesene Artikel

Derby-Dilemma nach Dreyers fataler Faustabwehr – 1:2

Derby-Dilemma nach Dreyers fataler Faustabwehr – 1:2

Joel Wunsch: „Das ist das beste Gefühl“

Joel Wunsch: „Das ist das beste Gefühl“

TV Oyten fehlt der Matchplan – 1:2

TV Oyten fehlt der Matchplan – 1:2

Florian Schrader beseitigt die letzten Zweifel – 3:1

Florian Schrader beseitigt die letzten Zweifel – 3:1

Kommentare