1:0 über Hülsen II – Aufstieg perfekt

Jesse Früchtenicht schießt Lohberg in die Kreisliga

+
Hoch das Bein: Niklas Fahrenholz (rechts, hier im Duell mit Sven Schumann) fuhr mit dem SV Wahnebergen durch das 3:2 über den FSV Langwedel-Völkersen III wichtige Punkte ein.

Achim/Verden - Jubel beim TSV Lohberg: Durch einen 1:0-Erfolg über den SVV Hülsen II feierte das Walter-Team die vorzeitige Rückkehr in die Fußball-Kreisliga. Beste Karten im Rennen um den zweiten Aufstiegsplatz hält der TSV Etelsen II nach dem 3:0 über den TSV Bierden II in den Händen. Wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt in der 1. Kreisklasse fuhr der SV Wahnebergen mit 3:2 gegen den FSV Langwedel-Völkersen III ein.

TSV Blender - TSV Otterstedt 0:0. In einer recht ausgeglichen Partie trennten sich der Gastgeber und Otterstedt am Ende leistungsgerecht torlos. Beiden Seiten boten sich im Verlauf einige Torchancen, doch am Ende wusste keiner diese zu nutzen.

SV Wahnebergen - FSV Langwedel-Völkersen III 3:2 (1:1). Einen enorm wichtigen Heimsieg im Kampf gegen den Abstieg und den direkten Konkurrenten feierte der SVW. Niklas Fahrenholz brachte Wahnebergen mit 1:0 in Führung (26.). Eine Minute vor dem Seitenwechsel glich Hajredin Glokaj zum 1:1 aus. Nach einer Stunde erzielte Ömer Kuran das 2:1 für Wahnebergen. Kuran mit seinem zweiten Treffer schien dann mit dem 3:1 für die Vorentscheidung zu sorgen (72.), doch die Gäste kamen durch den ebenfalls zweiten Treffer von Hajredin Glokaj noch einmal auf 2:3 heran, doch der SVW brachte den knappen Vorsprung über die Zeit und verschaffte sich somit etwas Luft im Abstiegskampf.

TSV Lohberg - SV Vorwärts Hülsen II 1:0 (0:0). Durch einen knappen, aber unter dem Strich hochverdienten 1:0- Heimsieg machte der Gastgeber den Aufstieg in die Kreisliga perfekt. Lohberg war über die gesamte Spielzeit klar überlegen, tat sich jedoch gegen tief stehende und sich mit allen Mitteln wehrenden Gäste schwer und so stand es zur Pause torlos. Im zweiten Durchgang war es dann Jesse Früchtenicht, der mit dem Tor des Tages zum 1:0 für die Schwarz-Gelben traf (65.) und somit seine Elf in die Kreisliga schoss.

SV Baden - Borsteler FC 2:3 (1:2). Borstel ging nach zehn Minuten per Foulelfmeter durch Andreas Wittenberg mit 1:0 in Führung. Im Gegenzug glich Baden durch Marvin Louis zum 1:1 aus (11.). Noch vor der Pause brachte Artur Pfannenstiel die Gäste erneut in Führung (34.). Patrick Kopicyock erhöhte dann in der 68. Minute auf 3:1 für Borstel. Marvin Louis mit seinem zweiten Treffer verkürzte noch auf 2:3 für den Gastgeber, doch zu mehr reichte es am Ende nicht. Kevin Fever vom BFC sah dann noch wegen groben Foulspiels die Rote Karte (87.).

TV Oyten II - MTV Riede II 2:1 (2:0). Ein verdienter Heimsieg gelang dem TVO gegen den Gast aus Riede. Andreas Krist erzielte in der 29. Minute die 1:0-Führung für den Gastgeber. Kurz vor der Pause war es wiederum Krist, der zum 2:0 traf (43.). Im zweiten Abschnitt dominierten die Hausherren dann komplett die Partie und hatten zahlreiche gute Torchancen, um das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Doch alle blieben ungenutzt. Fünf Minuten vor dem Ende sah Jannick Eberle vom MTV wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte, dennoch gelang den Gästen mit dem Schlusspfiff das 1:2 durch Ole Peukert.

TSV Etelsen II - TSV Bierden II 3:0 (1:0). Ein klarer Sieg gelang dem Tabellenführer aus Etelsen im Stadtderby gegen Bierden. Zur Pause führte man dabei durch einen verwandelten Foulelfmeter von Mirco Haase aus der 14. Minute mit 1:0. Nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff erhöhte Torben Wendt auf 2:0. In der 54. Minute erzielte Sören Bengsch das 3:0. In der Folge hätte der Gastgeber das Ergebnis höher gestalten können, doch beste Torchancen wurden versiebt und so blieb es bis zum Ende beim 3:0. 

ml

Feuer bei Party in Oakland - bis zu 40 Tote befürchtet

Feuer bei Party in Oakland - bis zu 40 Tote befürchtet

RB Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha BSC

RB Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha BSC

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Bartels hält Werder am Leben

Bartels hält Werder am Leben

Meistgelesene Artikel

Derby-Dilemma nach Dreyers fataler Faustabwehr – 1:2

Derby-Dilemma nach Dreyers fataler Faustabwehr – 1:2

Joel Wunsch: „Das ist das beste Gefühl“

Joel Wunsch: „Das ist das beste Gefühl“

TV Oyten fehlt der Matchplan – 1:2

TV Oyten fehlt der Matchplan – 1:2

Florian Schrader beseitigt die letzten Zweifel – 3:1

Florian Schrader beseitigt die letzten Zweifel – 3:1

Kommentare