Holtebüttel: Es geht um die Wurst

Ralf Müller

Holtebüttel - Für den SV Holtebüttel geht es in der Fußball-Bezirksliga der Frauen am Sonntag (15 Uhr) im vorletzten Saisonspiel beim Tabellendritten VSV Hedendorf um die Wurst. Bei einer weiteren Niederlage wäre der Abstieg unter Umständen schon zementiert, sollten die Mitkonkurrenten FSG Mulsum/Kutenholz-Deinste und der Bade SC jeweils drei Punkte holen.

„Wir wissen, welche Bedeutung die Partie hat. Es wird nicht einfach werden, denn Hedendorf hat eine spielstarke Elf, die schwer zu bezwingen sein wird“, weiß Coach Ralf Müller. Dennoch hat sein SVH in dieser Saison schon oft gezeigt, dass er auch gegen Spitzenteams bestehen kann. Wichtig wird sein, nicht nur in der Abwehr sicher zu stehen, sondern auch Nadelstiche nach vorne zu setzen. Dann kann es eventuell mit den drei Punkten klappen. Personell sieht es gut aus. „Mir stehen 14 Spielerinnen zur Verfügung. Das ist okay“, sagt der Coach, der darauf hofft, dass seine Mannschaft morgen einen besonders guten Tag erwischt. J jho

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Weihnachtsmarkt in Levern

Weihnachtsmarkt in Levern

Referendum in Italien angelaufen

Referendum in Italien angelaufen

Nikolausmarkt: Zauberhafte Rotenburger Innenstadt

Nikolausmarkt: Zauberhafte Rotenburger Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Derby-Dilemma nach Dreyers fataler Faustabwehr – 1:2

Derby-Dilemma nach Dreyers fataler Faustabwehr – 1:2

Joel Wunsch: „Das ist das beste Gefühl“

Joel Wunsch: „Das ist das beste Gefühl“

TV Oyten fehlt der Matchplan – 1:2

TV Oyten fehlt der Matchplan – 1:2

Florian Schrader beseitigt die letzten Zweifel – 3:1

Florian Schrader beseitigt die letzten Zweifel – 3:1

Kommentare