Vorspiel eines Länderspiels in Bremer ÖVB-Arena

Highlight für Badens Drittliga-Volleyballer

+
Drittliga-Volleyballer des TV Baden.

Bremen - Die Vorfreude ist riesig – und das Erlebnis geht in die Vereinsgeschichte des TV Baden ein. Denn erstmalig dürfen die TVB-Volleyballer (Bild) um Coach Peter-Michael Sagajewski das Vorspiel eines Länderspiels bestreiten.

Im Vorfeld hatte der Deutsche Volleyballverband das Länderspiel zwischen Deutschland und Tschechien nach Bremen in die ÖVB-Arena vergeben. Durch beste Kontakte des TV Baden zum Bundesligisten SVG Lüneburg und dem Vizechef des Nordwestdeutschen Volleyballverbandes, dem Bremer Lars Thiemann, ergab sich für den Drittligisten die Chance, gegen die Lüneburger das Vorspiel am Freitag, den 2. September, in der Bremer Stadthalle zu bestreiten. „Darauf freuen wir uns natürlich“, strahlte Sagajewksi. „Als Werbung für den Volleyballsport ist das ein Highlight“, so der Übungsleiter des TVB weiter. Wer erstklassigen Volleyball-Sport sehen möchte, sollte sich den 2. September im Terminkalender dick anstreichen. Ab 17 Uhr beginnt das Vorspiel, fordert der TV Baden den zwei Klassen höher spielenden SVG Lüneburg heraus. Ab 19.30 Uhr trifft die Deutsche Nationalmannschaft auf das Team aus Tschechien. 

Woelki

Feuer bei Party in Oakland - bis zu 40 Tote befürchtet

Feuer bei Party in Oakland - bis zu 40 Tote befürchtet

RB Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha BSC

RB Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha BSC

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Bartels hält Werder am Leben

Bartels hält Werder am Leben

Meistgelesene Artikel

Derby-Dilemma nach Dreyers fataler Faustabwehr – 1:2

Derby-Dilemma nach Dreyers fataler Faustabwehr – 1:2

Joel Wunsch: „Das ist das beste Gefühl“

Joel Wunsch: „Das ist das beste Gefühl“

TV Oyten fehlt der Matchplan – 1:2

TV Oyten fehlt der Matchplan – 1:2

Florian Schrader beseitigt die letzten Zweifel – 3:1

Florian Schrader beseitigt die letzten Zweifel – 3:1

Kommentare