Leprich-Team nach 18:29 weiter punktlos

Embsens Offensive ein laues Lüftchen

Drei Tore erzielte Embsens Ron Cordes (beim Wurf) gegen Woltmershausen. Das reichte aber nicht, um die vierte Niederlage des Aufsteigers im vierten Spiel zu verhindern. - Foto: Hägermann

Embsen - Nichts zu holen gab es für die beiden Mannschaften aus dem Kreis Verden in der Handball-Landesklasse. Sowohl der TSV Embsen (18:29) als auch der TSV Morsum (22:37) kassierten heftige Klatschen.

TSV Embsen - TS Woltmershausen 18:29 (6:13). „Wir waren offensiv alles andere als gut. Dafür war es defensiv ganz ordentlich“, bilanzierte Embsens Coach Reinhard Leprich. Da im Angriff aber gar nichts ging brauchte sich der Aufsteiger auch über das 1:8 (15.) nicht beschweren. Die Gäste legten ihren schnellen Spielstil aufs Parkett und hatte einen genauen Plan. Bis zum Wechsel hielt Embsen den den Rückstand noch konstant bei sieben Toren, doch nach dem Wechsel bauten die Gäste die Führung sukzessive aus. Bei nun 0:8- Punkten schrillen beim Team von Reinhard Leprich schon die Alarmglocken.

SG/HC Bremen/Hastedt II - TSV Morsum 37:22 (23:11). Noch vor dem Anpfiff reduzierte sich der ohnehin schon sehr schmale Kader der Gäste auf sechs Feldspieler, da Mirko Osmers beim Warmmachen umknickte und passen musste. „Wir hatten uns nicht viel ausgerechnet und wären auch in voller Besetzung chancenlos gewesen“, zeigte sich Morsums Trainer Marco Volmert nach der klaren Niederlage dennoch gefasst. 

Lediglich dem elffachen Torschützen Jan-Eike Nienstädt und Keeper Jens Rapillus (2. Halbzeit) bescheinigte er eine ordentliche Leistung. Nur in den ersten zehn Minuten (4:5) vermochten die Morsumer Paroli zu bieten. Danach übernahm die Oberliga-Reserve aus Bremen jedoch klar das Kommando und hatte mit dem 23:11 zur Pause bereits die Weichen gestellt. „Heute haben wir wohl den Meister gesehen. Das ist sicher nicht unser Maßstab. Unsere Gegner kommen noch“, denkt Volmert da bereits schon an das nächste Heimspiel gegen Otterndorf: „Das ist ein Sieg dann Pflicht.“

Am Set von Gossip Girl 

Am Set von Gossip Girl 

Erdogan soll künftig per Dekret regieren können

Erdogan soll künftig per Dekret regieren können

So schön ist der Winter in unserer Region 

So schön ist der Winter in unserer Region 

Theater von Lehrern für Schüler in Bruchhausen-Vilsen

Theater von Lehrern für Schüler in Bruchhausen-Vilsen

Meistgelesene Artikel

Das Aus: SG und Aevermann trennen sich

Das Aus: SG und Aevermann trennen sich

Kato Tavan – jetzt wird er ein Verdener

Kato Tavan – jetzt wird er ein Verdener

Handball-Regionstag: Gollnow und Caesar in Doppelfunktion

Handball-Regionstag: Gollnow und Caesar in Doppelfunktion

TB Uphusen spielt beim 1:3 gegen Heeslingen wie ein Absteiger

TB Uphusen spielt beim 1:3 gegen Heeslingen wie ein Absteiger

Kommentare