Verdener Senioren Landes- sowie Norddeutsche Meister

Apel-Kranz und Spöttel – sie laufen zu doppelten Titeln

Wieder mit Start-Dramatik – am Ende reichte es aber zum Landestitel: Die Sprintstaffel der M60-Senioren mit Holger Rennekamp, Ralf Ginnow, Rudolf Lüdemann und Rüdiger Ullrich (von links).

Achim/Verden - Zur Norddeutschen Seniorenmeisterschaft der Landesverbände Niedersachsen, Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein, Brandenburg und Berlin, die zugleich für Niedersachsen und Bremen als gemeinsame Landesmeisterschaft ausgewertet wurde, traten in Schöningen im Kreis Helmstedt 348 Teilnehmer aus 146 Vereinen an. Darunter waren sieben Senioren und eine Seniorin der LG Kreis Verden, die sich zwei Nordtitel, vier Landesmeisterschaften sowie weitere Medaillenplätze erkämpften.

Seiner umfangreichen Titelsammlung aus den 1970-er und 1980-er Jahren fügte Michael Spöttel bei seiner ersten Meisterschaftsteilnahme als M60-Senior die Titel beider Wertungen über 1500 m zu. Im Lauf mit sechs Aktiven ab M60 siegte der Verdener unangefrochten mit 5:17,65 Minuten. Seine persönliche Bestzeit von 3:46,9 lief er 1978, sein Landesrekord im Marathonlauf von 2:12:51 Stunden ist seit 1983 unangefochten und hätte in diesem Jahr zur Olympianominierung ausgereicht.

Norddeutsche und zugleich Landesmeisterin über 400 m der W60 wurde Cäcilia Apel-Kranz. Nach Verletzungssorgen im Mai blieb die Verdenerin mit 86,10 Sekunden noch deutlich hinter ihrer Vorjahresleistung zurück. Über 100 m fügte sie mit 16,96 Sekunden einen weiteren Landesmeistertitel ihrer Sammlung hinzu, das war Platz zwei der Nordwertung. Und 35,48 Sekunden über 200 m brachten ihr auch noch Platz zwei der Landes- und drei der Norddeutschen Meisterschaft ein.

Den erhofften Landestitel erkämpfte sich auch die 4 x 100 m Staffel der M60. Doch ihre Rennen gelingen in diesem Jahr nicht ohne besondere Dramatik. Zunächst musste die nach einem Veranstalterfehler angezweifelte Startberechtigung nachgewiesen werden. Und nachdem beim DAMM-Durchgang in Verden Startläufer Hermann Deuter seine Strecke nur humpelnd hatte beenden können, ereilte nun Startläufer Ralf Ginnow ein ähnliches Schicksal.

Nach starkem Beginn zwickte die rechte Ferse, so dass der an Position zwei laufende Holger Rennekamp nur humpeld erreicht wurde. Der Oytener lief seine Teilstrecke ebenso stark wie in der Kurve der Verdener Rüdiger Ullrich und Schlussläufer Rudolf Lüdemann (Daverden). 69,48 Sekunden reichten schließlich zum Gewinn der Landesmeisterschaft, der Norddeusche Titel war nach dem Startdrama nicht mehr erreichbar.

Über 5000 m der M30 wurde Stefan Steinert jeweils Zweiter der beiden Meisterschaftswertungen, die Leistung von 16:53,27 Minuten stellte den Verdener aber nicht zufrieden. Doppelter Vizemeister wurde auch M50-Senior Klaus-Dieter Nolte.

Im Dreisprung kam der Verdener nach längerer Dreisprungpause auf 10,40 m und hofft nun bei der anstehenden Deutschen Meisterschaft in eineinhalb noch näher an die Elfmetermarke heranzukommen. Sehr zufrieden war er auch mit dem Diskusergebnis von 35,54 m, die er in diesem Jahr noch nicht geworfen hatte. Das war Platz vier der Landes- und fünf der Nordmeisterschaft. Mit der Speerwurfweite von 40,36 m war Nolte nicht so recht zufrieden, aber das reichte zum Bronzeplatz beider Meisterschaften.

Schließlich überzeugte auch Sven Suhling. Der für den TuS Huchting startende Badener glänzte in seiner Paradedisziplin Hammerwerfen der M50 – in Braunschweig ausgetragen – wieder einmal. Nach einer ausgezeichneten und konstanten Serie verbuchte er bereits im dritten Versuch mit der neuen persönlichen Bestleistung von 50,33 m den Landesmeistertitel mit gut sieben Meter Vorsprung. Den norddeutschen Titel musste er knapp geschlagen an den Bergedorfer Rüdiger Möhring (50,94) abgeben. Im Diskuswerfen holte Suhling mit guten 38,58 m den dritten Platz bei der Landes- und den vierten Platz bei der Norddeutschen Meisterschaft.

hbm/suh

500 Zivilisten in Aleppo getötet

500 Zivilisten in Aleppo getötet

Grundschule Horstedt feiert Geburtstag

Grundschule Horstedt feiert Geburtstag

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Das Aus: SG und Aevermann trennen sich

Das Aus: SG und Aevermann trennen sich

Kato Tavan – jetzt wird er ein Verdener

Kato Tavan – jetzt wird er ein Verdener

SG – Naumann übernimmt

SG – Naumann übernimmt

Handball-Regionstag: Gollnow und Caesar in Doppelfunktion

Handball-Regionstag: Gollnow und Caesar in Doppelfunktion

Kommentare