Bezirksmeisterschaft Blockwettkampf: Verdener Athleten verpassen Titel knapp

Acht Podiumsplätze für den LGKV-Nachwuchs

Das LGKV-Team, o.v.l.: Inga Wedig, Nele Prüser, Kajsa Gerkens, Zoe Binkowski, Mika Brennecke, Luc Rehfeld und Albert Röske. U.v.l.: Inga Müller, Stella Kuhr, Anna Holfeld und Jakob Gari. J Foto: mp

Verden - Nach Regen und Kälte in 2015 konnte der TSV Wehdel diesmal als Ausrichter der Bezirksmeisterschaft Blockwettkämpfe für die Jugend U16 und U14 angenehmes Wetter präsentieren, das die jungen Leichtathleten zu guten Leistungen motivierte. 88 Mädchen und 52 Jungen traten zu den Blockwettkämpfen an, darunter elf Athleten der LG Kreis Verden.

In diesem Wettbewerb kommen die Grundübungen Sprint, Hürdensprint und Weitsprung zum Tragen, zum Sprint-Sprung-Wettkampf kommen der Hochsprung und Speerwurf, im Lauf-Wettkampf der Ballwurf und 2000 Meter bzw. 800 Meter und im Wurfwettkampf Kugelstoß und Diskuswurf hinzu. Für die elf angetretenen LGKV-Jugendlichen, bis auf Zoe Binkowski (TV Oyten) alle vom LAV Verden, reichte es nicht ganz zu einem Meistertitel, doch drei zweite Plätze für Luc Rehfeld im Sprint/Sprung-Wettkampf der M13-Jugend, Kajsa Gerkens im Laufwettkampf der W14-Mädchen und Inga Wedig im Wurfwettkampf W14 und fünf weitere Podiumsplätze sorgten für eine erfolgreiche Bilanz.

Luc Rehfeld kam als Zweiter auf 1942 Punkte und hatte beim Hochsprung mit 1,40 m sein bestes Einzelergebnis. Im Laufwettkampf der M14 kam Jakob Gari mit 1901 Punkten auf Platz fünf, 7:33,12 Min. beim abschließenden 2000-m -Lauf waren sein bestes Einzelergebnis. Pech hatten Mika Brennecke und Albert Röske, die beide ihren Wettkampf wegen Verletzungen vorzeitig beenden mussten.

Im Wurfwettkampf der W13-Mädchen war Inga Wedig mit 10,42 Sek. schnellste 75-m-Sprinterin, 2094 Punkte waren am Ende der sichere zweite Platz. Im Laufwettkampf der gleichen Altersklasse war Inga Müller mit 1890 Punbkten gute Neunte, sie hatte mit 12,00 Sek. im 60- m-Hürdenlauf ihr punktbestes Einzelergebnis.

Besonders stark zeigten sich die W14-Mädchen der LGKV mit vier Podiumsplätzen im Laufwettkampf. In ihrem ersten Blockwettkampf verfehlte Kajsa Gerkens den Meistertitel nur um 23 Zähler und kam mit 2327 Punkten Malyzia Vömels Kreisrekord (2373) schon recht nahe. Mit 13,14 Sek. über 100 m, 13,32 über 80-m-Hürden und 7:47,01 Min. in ihrem ersten 2000-m- Lauf gelangen ihr drei starke persönliche Bestleistungen. Auch Nele Prüser, Rang vier mit 2248 Punkten, Zoe Binkowski als Sechste (2014) und Stella Kuhr (7./1897) überzeugten mit guten Einzelleistungen, von den die 2000-m- Ergebnisse herausragten.

Im abschließenden Lauf bestimmten Zoe und Nele von Beginn an das Rennen und lagen mit 7:14,26 bzw. 7:19,95 Min. klar vorn, und auch Stella lief mit 7:29,79 Min. eine persönliche Bestleistung. Als Achte im Sprint/Sprung Wettkampf W14 erkämpfte sich auch Anna Holfeld mit 1978 Punkten einen Podestplatz, sie freute sich besonders über übersprungene 1,36 m. Als U16-Team wurden Gerkens, Prüser, Binkowski, Kuhr und Holfeld Dritte.

hbm

Atemberaubender Sonnenuntergang: Das sind die schönsten Leserfotos

Atemberaubender Sonnenuntergang: Das sind die schönsten Leserfotos

Outdoor-Typ: Mercedes E-Klasse All-Terrain

Outdoor-Typ: Mercedes E-Klasse All-Terrain

OSZE-Ministertreffen in Hamburg geht zu Ende

OSZE-Ministertreffen in Hamburg geht zu Ende

Die richtigen Sportkopfhörer finden

Die richtigen Sportkopfhörer finden

Meistgelesene Artikel

Das Aus: SG und Aevermann trennen sich

Das Aus: SG und Aevermann trennen sich

Kato Tavan – jetzt wird er ein Verdener

Kato Tavan – jetzt wird er ein Verdener

SG – Naumann übernimmt

SG – Naumann übernimmt

Handball-Regionstag: Gollnow und Caesar in Doppelfunktion

Handball-Regionstag: Gollnow und Caesar in Doppelfunktion

Kommentare