Schwester Bele Stöckmann landet mit der Mannschaft auf Rang fünf

Jula Stöckmann sichert sich DM-Titel im Vierkampf

Jula Stöckmann, hier mit ihrem Wallach Snowfield, landete bei den Deutschen Meisterschaften im Vierkampf mit der Mannschaft auf Rang eins.

Visselhövede - Bei der Deutschen Meisterschaft im Vierkampf (50 Meter Schwimmen, Dressurreiten, 3000-Meter-Lauf und A-Stilspringen) war an der Visselhövederin Jula Stöckmann kein Vorbeikommen. Sie sicherte sich mit ihrem elfjährigen Wallach Snowfield in Lengenfeld (Rheinland) souverän den Titel in der Mannschaftswertung. Auch ihre jüngere Schwester Bele Stöckmann überzeugte und landete am Ende auf Rang fünf der Mannschaftswertung.

Zu Beginn des Wettkampfs stand für die Aktiven das Schwimmen auf dem Programm. Es musste die 50-Meter-Strecke überwunden werden. Jula Stöckmann erschwamm sich mit einer guten Zeit von 34,4 Sekunden 978 von möglichen 1 000 Punkten, dicht gefolgt von ihren Mannschaftskolleginnen Louisa Wehrmann, Fraia-Sophie Flachsbart und Lara-Mayleen Hornschuh. Damit hatte sich das Team nach der ersten Disziplin schon ein gutes Polster gegenüber der Konkurrenz aufgebaut.

Die zweite Disziplin, das Dressurreiten, hatte die Mannschaft ebenfalls gut gemeistert. Jula Stöckmann erhielt eine beachtliche Wertungsnote von 7,3. Ihre Vereinskolleginnen erzielten ebenfalls gute Wertungsnoten, die eine Sieben oder Acht vor dem Komma hatten.

Mit einem guten Vorsprung auf die anderen Teilnehmer stand nun der 3 000-Meter-Lauf auf dem Programm – die Paradedisziplin von Jula Stöckmann. Die Strecke führte durch Wald und Wiesen. Am Ende finishte sie mit neuer persönlicher Bestzeit von 12:18 Minuten. Das bedeuteteten 1 000 Punkte! Auch beim anschließenden A-Stilspringen dominierte die niedersächsische Mannschaft. Mit einer Wertungsnote von 7,6 beendete Jula Stöckmann den Parcours.

In der Gesamtwertung erzielte das niedersächsische Team 16 858 Punkte. Das bedeutete den souveränen ersten Rang. Hinter dem Team Niedersachsen platzierten sich Baden-Württemberg und Gastgeber Rheinland.

Aber auch die Nachwuchsvierkämpfer, die 50 Meter Schwimmen und 2 000 Meter Laufen mussten, erzielten bei dem Wettbewerb beachtliche Ergebnisse.

So benötigte Bele Stockmann gerade einmal 41,6 Sekunden für die 50-Meter-Schwimmdistanz. Das bedeuteten stolze 812 Punkte. Dagegen entsprach die Dressurnote von 6,8 eher einer durchschnittlichen Leistung.

Ihre Höchstnote von 8,6 Zählern erzielte Bele Stöckmann zusammen mit ihrem zwölfjährigen Fuchswallach Noel in ihrer Paradedisziplin Springen, sodass sie mit ihrer Mannschaft noch einmal einen weiten Satz nach vorne machte und letztendlich auf einem guten fünften Platz landete. - jdi

Verfassungsreferendum in Italien

Verfassungsreferendum in Italien

Starker Sane und Matchwinner Bartels

Starker Sane und Matchwinner Bartels

Starker Sane und Matchwinner Bartels

Starker Sane und Matchwinner Bartels

Party in den USA endet in Feuer-Hölle: Bis zu 40 Tote befürchtet

Party in den USA endet in Feuer-Hölle: Bis zu 40 Tote befürchtet

Meistgelesene Artikel

5:0 – Linke trickst Elsdorf gekonnt aus

5:0 – Linke trickst Elsdorf gekonnt aus

Potratz, Röben und Lauridsen helfen aus

Potratz, Röben und Lauridsen helfen aus

Sackmann „zerreißt sich“

Sackmann „zerreißt sich“

Karriereende nicht in Sicht

Karriereende nicht in Sicht

Kommentare